| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
BHC: Szilágyi entscheidet kurzfristig, wie es weitergeht

Solingen. Viktor Szilágyi macht nicht nur auf dem Handball-Feld eine gute Figur, der Kapitän des Bundesligisten Bergischer HC überzeugte nun auch als Experte bei Länderspielen der Europameisterschaft in Polen. Für den Internetdienst Sportdeutschland.TV kommentierte der Österreicher an der Seite von Uwe Semrau unter anderem die Partie seines BHC-Abwehrchefs Ace Jonovski, der mit Mazedonien gegen Norwegen remis spielte.

Auch die nachfolgende Partie von Polen gegen Weißrussland begleitete Szilágyi und ging dabei auch auf die Fragen von Semrau zu seiner Person ein. Der Regisseur sprach von einer "verkorksten Saison mit dem BHC, auch für mich mit zwei langwierigen Verletzungen". Gefragt, wie es weitergehe, ob als Spieler oder in einer verantwortungsvollen Position beim BHC, antwortete der 37-Jährige: "Wir haben immer mal wieder Gespräche geführt, es gibt verschiedene Varianten. Ich werde das kurzfristig entscheiden. Herz und Kopf sind voll da, die Frage ist, ob es auch der Körper ist." Zum BHC meinte der Kapitän: "Alle hoffen, dass sich die aktuelle Situation verbessert. Ich denke, dass der Abstiegskampf bis zum Ende weitergehen wird."

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: BHC: Szilágyi entscheidet kurzfristig, wie es weitergeht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.