| 10.01 Uhr

Bergischer HC
DHB-Pokal: Nun wartet der TV Hüttenberg

Solingen. Die erste Pflichtaufgabe ist erfüllt: Nach einem 34:25 (15:11)-Erfolg gegen den Drittligisten SG Leutershausen spielt der Bergische HC am Sonntagnachmittag um den Einzug in das Achtelfinale des DHB-Pokals. Gegner ist der TV Hüttenberg.

Noch ohne den sich weiterhin in der Aufbauphase befindenden Csaba Szücs trat der
Zweitligist komplett an. Das Team von Trainer Sebastian Hinze traf in Pforzheim auf eine hochmotivierte SG Leutershausen, die gut zehn Minuten vor der Halbzeitsirene der eigenen
Euphorie und dem hohen Tempo Tribut zollen musste. Der BHC zog erstmals auf fünf Treffer davon (13:8).

Nach dem Seitenwechsel dauerte es jedoch bis zur 45. Minute, ehe die Bergischen entscheidend sich absetzen konnten. Mit dem Torwartwechsel Bastian Rutschmann für Christopher Rudeck ließen die Löwennichts mehr anbrennen und brachten die Partie
letztendlich souverän mit 25:33 zu Ende.

"Wir haben gesehen, dass es etwas anderes ist, den Plan im Pflichtspielmodus umzusetzen", bilanzierte Sebastian Hinze. "Aber wir haben die ganze Zeit geführt und die Pflichtaufgabe souverän gemeistert."

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer HC: DHB-Pokal: Nun wartet der TV Hüttenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.