| 00.00 Uhr

Bergischer HC
Die Notsituation des BHC

Solingen. Alexander Hermann hat einen Muskelfaserriss. Die Verpflichtung eines Zugangs gestaltet sich schwieriger als gehofft.

Die 20:31-Niederlage des Bergischen HC gegen die Füchse Berlin war nicht nur aufgrund des Ergebnisses bitter für den Tabellenletzten der Handball-Bundesliga. In Alexander Hermann (Muskelfaserriss im Hüftbeuger) verabschiedete sich der bereits sechste Spieler in den Krankenstand, davon ist er zudem der vierte Rückraumakteur. Deshalb arbeitet Viktor Szilágyi an einer Nachverpflichtung, doch der Sportliche Leiter konnte gestern noch keinen Vollzug melden. Am Samstag hatte er berichtet, dass er ein Angebot für einen Spieler abgegeben habe und auf eine positive Entscheidung bis Wochenanfang hoffe.

"Das war vielleicht zu optimistisch, weil da zu viele Faktoren mitspielen", erklärte Szilágyi gestern auf Anfrage unserer Redaktion. "Es ist auch noch ein bisschen was dazugekommen, ich muss mich auf neue Sachen einstellen." Wichtig ist für ihn mit Blick auf den Etat: "Dass wir uns in einer Notsituation befinden, ist allen klar, aber wir dürfen uns auch nicht ausnutzen lassen." FOTOS (6): BHC

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer HC: Die Notsituation des BHC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.