| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
Gustavsson bereitet dem Held des Tages den Weg

6. Minute Der TBV Lemgo macht sein erstes Tor der Begegnung. Es ist Arne Niemeyer, der Björgvin Gustavsson zum 1:2 überwindet. Der Torhüter hat bis dahin schon diverse Großtaten vollbracht. Zwei Mal parierte er gegen Patrick Zieker von außen. Dazu wehrte er einen Siebenmeter von Tim Hornke ab und trug damit erheblich dazu bei, dass der BHC die erste Unterzahlsituation - Ace Jonovski war hinausgestellt worden - schadlos überstand.

12. Minute Fabian Gutbrod trifft aus der Zweiten Welle zum 5:2 für die Gastgeber, während Gustavsson seinen Kasten weiterhin zu vernageln scheint. Dazu stellt der BHC eine starke 3:3-Deckung, die Schüsse aus dem Rückraum weitestgehend verhindert. Nur Andrej Kügut ist mit einem seiner gefürchteten Schlagwürfe erfolgreich. TBV-Trainer Florian Kehrmann sieht sich gezwungen, seine erste Auszeit zu nehmen. Die knapp 2400 Zuschauer in der Klingenhalle belohnen ihrTeam mit stehenden Ovationen.

15. Minute Die Gustavsson-Show geht weiter. Drei Mal pariert der Isländer, dann läuft der Gegenstoß über Alex Hermann zu Christian Hoße, der zum 6:2 vollstreckt. Kurz darauf verhält sich der Keeper aber gar nicht clever, als er sich bei den Unparteiischen so sehr beschwert, dass er für zwei Minuten vom Feld muss. Lemgo sagt "Danke" und verkürzt in Überzahl auf 5:7.

23. Minute Nils Artmann muss vom Feld, doch Gutbrod trifft in Unterzahl zum 11:9. Im nächsten Angriff donnert der Rückraum-Hüne die Kugel allerdings an den Pfosten. Davor und danach verwandelt Lemgo jeweils seine Angriffe - 11:11.

30. Minute Gefühlt sollten die Hausherren zur Pause höher führen als 15:14. Abwehr und Torhüter haben sehr gut funktioniert. Vorne bleibt die eine oder andere Chance liegen. Immerhin sorgt Kristian Nippes mit dem Führungstor für den psychologischen Vorteil auf dem Weg in die Kabine.

36. Minute Jonovski muss wieder vom Feld, doch die Unterzahl gehört dem BHC. Nippes trifft zunächst aus dem Rückraum und bringt nach einem gegnerischen Pfostentreffer den folgenden Gegenstoß unter Bedrängnis während eines Sturzes mit der Rückhand im Tor unter. Die Belohnung: eine 20:17-Führung und zwei Minuten gegen Jonathan Stenbäcken.

47. Minute Stenbäcken muss erneut runter. Hoße und Max Weiß erhöhen auf 27:22. Der BHC sieht wie der sichere Sieger aus.

56. Minute Beim Stand von 29:26 hat der BHC in Überzahl die Chance, die Partie zu entscheiden. Doch in der umkämpften Schlussphase wirkt die Mannschaft nervös und mitunter stehend k.o. Vorne leistet sich die Truppe einen technischen Fehler, der Lemgo auf 28:29 heranbringt. Als dann auch noch der starke Alexander Oelze scheitert und und Rolf Hermann zum Ausgleich trifft, werden Erinnerungen an die Endphasen jüngster Spiele wach.

60. Minute In Bedrängnis verwandelt Nippes zum 30:29. Lemgo nimmt seinen Torhüter zugunsten eines siebten Feldspielers raus und trifft durch Niemeyer fünf Sekunden vor Schluss zum 30:30. Doch Gustavsson und Weiß sind hellwach. Der Torhüter feuert den Ball an den Mittelkreis zu seinem Kreisläufer - und der wuchtet die Kugel über das halbe Feld ins TBV-Tor. Die Klingenhalle steht kopf, und Weiß ist der Held des Tages. trd

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: Gustavsson bereitet dem Held des Tages den Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.