| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
Max Hermann fällt mit mehreren Brüchen aus

Bergischer Hc: Max Hermann fällt mit mehreren Brüchen aus
Max Hermann verletzte sich beim Länderspiel mit Österreich. FOTO: Imago
Solingen. Am Montagnachmittag hatte Max Hermann noch vorsichtig Entwarnung gegeben, doch gestern kam die genaue Diagnose: Die Verletzung, die sich der Halbrechte des Handball-Bundesligisten Bergischer HC beim Länderspiel mit Österreich gegen Tschechien zugezogen hat, ist schlimmer als von ihm befürchtet. Der unglückliche Ellbogentreffer eines Gegenspielers hat ihm Brüche des Nasenbeins und der Augenhöhle beschert. Damit fällt er mindestens für das Heimspiel des BHC am Samstag gegen den SC DHfK Leipzig (19 Uhr, Unihalle Wuppertal) aus.

Hermann hatte allerdings Glück im Unglück, denn er muss nicht operiert werden. Das zumindest ist das Ergebnis der ausführlichen Untersuchung in der sporttraumatologischen Abteilung des Wuppertaler Helios Klinikums. Der Fahrplan für den Rückraumspieler: Das Nasenbein wird morgen ambulant unter örtlicher Betäubung gerichtet und soll so ebenfalls konservativ behandelt werden wie der Bruch der Augenhöhle, der so "günstig" steht, dass kein Eingriff erforderlich sein soll.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: Max Hermann fällt mit mehreren Brüchen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.