| 15.19 Uhr

Mo's WM-Tagebuch
Nach zwei Siegen geht es gegen flinke Japaner

Mo's WM-Tagebuch: Nach zwei Siegen geht es gegen flinke Japaner
BHC-Kreisläufer Moritz Preuss berichtet von der Handball-WM der Junioren in Brasilien. FOTO: kempner (Archiv)
Solingen/Uberada. Jetzt haben wir die ersten beiden WM-Spiele hinter uns. Das erste gegen Norwegen war das erwartete "erste Spiel" in einem Turnier: Wir wussten nicht genau, was auf uns zukommt, dazu war ein bisschen Nervosität da.

So kam es, dass wir enorm viele Fehlschüsse hatten. Nachdem Norwegen mit drei Toren in Front gegangen ist, kam mit einer neuen Deckungsvariante die Kehrtwende. Das hat uns Sicherheit gegeben, und so kamen wir auch vorne wieder besser ins Spiel, so dass wir am Ende mit 28:24 gewonnen haben. Dass ich gleich am Anfang zum 2:0 mein erstes Tor bei dieser WM machen konnte, war echt ein tolles Gefühl!

Das zweite Spiel gegen Uruguay haben wir letztlich hoch mit 37:18 gewonnen, aber es war trotzdem ein dreckiges Spiel. Wir sind nicht gut gestartet, erst nach 15 Minuten konnten wir unserer Favoritenrolle gerecht werden und sind dann deutlich davon gezogen. Es war aber ein unangenehmes Spiel – egal, am Ende zählt nur der Sieg.

Heute geht es direkt gegen Japan weiter. Wir haben gestern zwei Mal in der Halle getüftelt, wie wir die flinken Japaner besiegen können. Das sollte doch gelingen!

Bis dahin,
beste Grüße,
euer Mo!

BHC-Kreisläufer Moritz Preuss berichtet in loser Folge exklusiv für unsere Redaktion von der Handball-WM der Junioren in Brasilien.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mo's WM-Tagebuch: Nach zwei Siegen geht es gegen flinke Japaner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.