| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
Seltsame Entscheidungen und eine schlechte Überzahl

6. Minute Die 5:1-Abwehr des Bergischen HC steht gut, Maximilian Hermann stört vorgezogen die Angriffe des SC Leipzig. Sein Unterarmwurf beim Stand von 2:2 im Angriff pariert dann zwar Milos Putera im Tor der Hausherren, doch Max Weiß verleitet im Gegenzug Aivis Jurdzs zu einem Stürmerfoul. Den Gegenstoß wirft jedoch BHC-Torwart Björgvin Gustavsson nicht in die Hände des durchstartenden Christian Hoße, sondern in die von SC-Spieler Bastian Roscheck. So kann Jurdzs im zweiten Versuch das 3:2 erzielen. Nach dem Ausgleich von Alexander Oelze verletzt sich Maximilian Hermann in der Abwehr und muss raus.

15. Minute Alexander Hermann hat die erste Zeitstrafe des Spiels kassiert, doch nach seiner Rückkehr zeigt er sich davon wenig irritiert: Der Österreicher trifft zum 5:5 und 6:6. Dann erzielt Kristian Nippes die nächste Gäste-Führung per Unterarmwurf, und auch den nächsten Angriff der Hausherren übersteht der BHC. Dann unterläuft Oelze zwar ein Fehlpass an den Kreis, den Gegenstoß von Lukas Binder pariert aber Gustavsson. Aus dem folgenden Angriff kann der BHC kein Kapital schlagen, erst nach einer Zeitstrafe gegen Ace Jonovski wuchtet Oelze den Ball in Unterzahl per Unterarmwurf zum 8:6 ins Tor.

21. Minute Benjamin Meschke darf gegen seine alten Kameraden mitwirken, und der ehemalige BHC-Kreisläufer hat offensichtlich Spaß daran, denn ihm gelingen mit dem 9:10 und 10:10 seine ersten beiden Saisontore überhaupt.

27. Minute Oelze steckt wunderbar auf Moritz Preuss durch, doch der BHC-Kreisläufer, der seine ersten beiden Versuche sicher verwandelt hat, scheitert am links hochgezogenen Bein des eingewechselten Felix Storbeck. So bleibt es beim 12:12, auch wenn Roscheck im Nachgang dieser Aktion noch eine Zeitstrafe kassiert. Vorne unterläuft Leipzig ein Fehlpass, doch der BHC kann das nicht nutzen: Storbeck reißt gegen Nippes den linken Arm hoch und verhindert den Einschlag. Auf der Gegenseite trifft Philipp Weber zum 13:12 und einen Ballverlust des BHC nutzt Binder diesmal, um seinen Gegenstoß erfolgreich abzuschließen.

30. Minute Oelze hat für den BHC getroffen, auf der anderen Seite hat Meschke die große Chance, auf 15:13 zu stellen, doch Gustavsson hält gegen den freien Kreisläufer. Zehn Sekunden sind noch zu spielen, Leipzig unterbindet die Zweite Welle der Gäste. Als Alexander Hermann den Ball schnell spielen will, pfeifen ihn die Schiedsrichter zurück, halten aber die Uhr nicht an. Die Sekunden verrinnen, dann bekommt Nippes den Ball, zimmert ihn mit dem Unterarm auf den Kasten, trifft aber nur das Außennetz. Die Korrektur der Unparteiischen verhinderte einen besseren Abschluss.

31. Minute Von dem ärgerlichen Pfiff vor der Pause lässt sich der BHC nicht stören - Christian Hoße besorgt den Ausgleich zum 14:14.

39. Minute Mit zwei Treffern in Folge bringt Nippes sein Team wieder in Front - es steht 19:18 aus Sicht der Gäste.

41. Minute Es bleibt eng: Meschke trifft zum vierten Mal, nun zum 20:20, und Fabian Gutbrod muss für zwei Minuten runter. Einen folgenden Gegenstoß schließt Binder arg läppisch mit einem Heber ab - Gustavsson nimmt ihn locker weg. Auf der Gegenseite wird Max Weiß gefoult, Oelze verwandelt den ersten Siebenmeter der Partie zum 21:20.

53. Minute Der BHC hat beim 25:23 eine Überzahlsituation mit 0:2 verloren, so steht es 25:25. Leipzig hat den Ball, kommt ins Zeitspiel - da greifen die Schiedsrichter bei einem Freiwurf ein: Die faire Attacke von Alexander Hermann gegen Jurdzs ahnden sie mit zwei Minuten, das Zeitspiel wird aufgehoben und Binder trifft zum 26:25. Dann kassiert der BHC vorne ein Stürmerfoul und Nippes eine weitere Zeitstrafe - für 37 Sekunden steht er mit vier gegen sechs auf der Platte. Alen Milosevic erhöht auf 27:25. Das ist die Entscheidung. ame

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: Seltsame Entscheidungen und eine schlechte Überzahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.