| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
Torwart Rudeck avanciert zum besten BHC-Akteur

Solingen. Die Partie im Spielfilm: Bereits nach sieben Minuten kommt der Keeper für Björgvin Gustavsson und zeigt 16 Paraden.

3. Minute Der erste Treffer des Bergischen HC in Hannover fällt per Siebenmeter: Arnor Gunnarsson verwandelt gegen Malte Semisch zum 1:2. Fabian Böhm hatte die Hausherren in Führung gebracht, Mait Patrail auf 2:0 erhöht. Einen Fehlpass von Tomás Babák konnten die "Recken" nicht nutzen, weil Alexander Hermann den Gegenstoßpass abgefangen hatte. Wenig später hat Hannover aber die erste Drei-Tore-Führung, Kai Häfner trifft zum 4:1.

7. Minute Björgvin Gustavsson hat keinen Ball zu halten bekommen, für ihn kommt Christopher Rudeck ins BHC-Tor - ein früher Wechsel auf diesem Posten. Doch er zahlt sich zunächst aus: Der frische Keeper pariert gegen Patrail und Böhm, dann schickt Rudeck Gunnarsson mit einem Gegenstoß-Pass auf die Reise: Der Isländer wirft die Kugel zwar drüber, ist dabei aber von Häfner berührt worden, der so mit einer Zeitstrafe vom Feld muss. Den zusätzlichen Siebenmeter verwirft Christian Hoße zwar gegen Malte Semisch, aber Rudeck hält auf der Gegenseite gegen Morten Olsen und wirft den Ball dann gleich selbst ins leere Tor, weil Hannover die Unterzahl mit einem zusätzlichen Feldspieler ausgeglichen hatte. So steht es 4:5 aus BHC-Sicht. Gunnarsson gleicht die Partie kurz darauf zum 5:5 aus.

19. Minute Eine fünfminütige Torflaute hat die Gäste wieder ins Hintertreffen gebracht: Aus einem 6:6 macht Hannover ein 9:6. BHC-Trainer Sebastian Hinze nimmt erst eine Auszeit und dann die Hermann-Zwillinge Alexander und Maximilian vom Feld, um für sie Fabian Gutbrod und Bogdan Criciotoiu in den Rückraum zu bringen. Doch Gutbrod ist nach seiner langwierigen Knieverletzung erkennbar noch nicht wieder der Alte, nach einem Fehlwurf von ihm trifft Lars Lehnhoff per Gegenstoß zum 12:8 für die Hausherren. Und dann unterläuft Criciotoiu ein Schrittfehler, den erneut Lehnhoff zum erfolgreichen Gegenstoß nutzt.

26. Minute Gutbrod ist wieder runter von der Platte, doch Alexander Hermann ballert in den Block, Häfner nutzt den Gegenstoß zu seinem dritten Tor in den vergangenen zwei Minuten - Hinze nimmt entnervt seine zweite Auszeit in dieser Hälfte. Er stellt die 6:0-Abwehr auf eine 5:1-Variante um, so fallen zunächst mal gar keine Tore mehr. Der BHC erzielt durch Moritz Preuss den letzten Treffer der ersten 30 Minuten - es ist der zum 13:19-Pausenstand. Wieder waren die Gäste fünf Minuten lang ohne Torerfolg geblieben.

35. Minute Der BHC ist gut aus der Pause gekommen, die Hermann-Zwillinge treffen, Rudeck hält - so steht es 15:19 aus Sicht der Gäste. Doch die Aufholjagd scheitert direkt: Alexander Hermann kriegt nach einem Treffer von Böhm zwei Minuten, Gutbrod scheitert an Semisch und Timo Kastening sorgt mit dem 21:15 wieder für den Sechs-Tore-Vorsprung wie zur Pause.

39. Minute Alexander Oelze kommt zum ersten Mal für Tomás Babák auf die Spielmacherposition der Gäste. Es dauert dann noch zwei Minuten, bis die nach Gutbrods Tor zum 16:21 wieder treffen, und dafür bedarf es auch noch der gütigen Mithilfe von Joakim Hykkerud: Der Kreisläufer der Hausherren schlägt den Ball, der von Patrails Block gegen Oelze durch die Luft trudelt, direkt in die Hände von Preuss, der zum 17:24 trifft. Das Spiel ist da aber schon entschieden.

52. Minute Der eindeutig beste BHC-Spieler steht im Tor: Rudeck hat sich mit seinen zahlreichen Paraden - am Ende sind es 16 - offenbar auch beim Gegner Respekt verschafft, denn dessen Kapitän Torge Johannsen wirft den Siebenmeter einfach mal über den Kasten.

54. Minute Gutbrod zeigt, wie wichtig er mit zunehmender Spielpraxis wieder werden kann: Vier Treffer in neun Minuten gehen in dieser Phase auf sein Konto, er ist der einzige BHC-Akteur, der hier aus dem Spiel heraus trifft. Gunnarsson hatte zwischenzeitlich einen Siebenmeter verwandelt. Das gelingt dem Isländer ebenso zum 25:30, kurz darauf hat er beim nächsten Strafwurf aber das Pech, dass Semisch die Ecke ahnt - es ist der erste Fehlwurf von Gunnarsson von der Siebenmeter-Markierung nach sechs erfolgreichen Versuchen in dieser Partie. Das ist aber - wie die beiden späten Tore von Uros Vilovski vom Kreis - nur Statistik. ame

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: Torwart Rudeck avanciert zum besten BHC-Akteur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.