| 00.00 Uhr

Volleyball
Bevers schaltet sein Mitspieler-Duo aus

Volleyball: Bevers schaltet sein Mitspieler-Duo aus
Lennart Bevers holt in Heiligenhaus einen Ball aus dem Sand. FOTO: Linder
Beim Beach-Cup in Heiligenhaus holt der Abwehrspezialist Platz drei gegen Wernitz/Nibbrig.

So richtig zufrieden war Thomas Stark mit dem bisherigen Verlauf der Beach-Saison nicht. "Endlich mal den zweiten Turniertag erreichen", hatte der Spieler der Solingen Volleys beim Sponsors-Cup am vergangenen Donnerstag noch als Ziel fürs Wochenende ausgegeben. Und prompt ließ er gemeinsam mit Partner Thomas Just (TuB Bocholt) seinen Worten Taten folgen: Beim stark besetzten Premium-Beach-Cup in Heiligenhaus (Kategorie 1) reichte es am Sonntag immerhin zu Platz fünf.

Das Turnier erinnerte zeitweise an eine Vereinsmeisterschaft: Neben Stark waren auch Daniel Wernitz und Benny Nibbrig, an Position drei gesetzt, Oliver Gies und Dirk Pietzonka sowie Lennart Bevers (mit Lars Geukes, Bocholt) am Start. Und so gab es zahlreiche Volleys-interne Duelle: Wernitz/Nibbrig gewannen zunächst gegen Bevers/Geukes, diese wiederum gegen Stark/Just und auch gegen Gies/Pietzonka, die am Ende auf Platz sieben landeten.

Wernitz/Nibbrig schafften es trotz einer Niederlage gegen die an Zwei gesetzten Becker/Romund (USC Münster) ins Halbfinale. Dort war allerdings gegen die topgesetzten Karpa/Begemann (VC Olympia Hamburg), später souveräne Sieger und als Nummer acht der Deutschen Rangliste angereist, mit 18:21, 15:21 Endstation. Ähnlich erging es dem Duo Bevers/Geukes. Nach der Niederlage gegen ihre Vereinskollegen in Runde zwei kämpften sich die Volleys-Akteure bis ins Halbfinale vor, mussten sich dort jedoch Becker/Romund geschlagen geben (22:24, 19:21). So kam es im Spiel um Platz drei erneut zum Duell der Volleys-Angreifer Wernitz/Nibbrig gegen ihren Libero Bevers. Und hier hatte der 22-Jährige die Nase vorn. Zwar ging der erste Satz mit 19:21 verloren, dann aber drehten der Abwehrspezialist und sein gleichaltriger Partner die Partie, holten sich die beiden nächsten Sätze mit 21:18 und 15:12 und kletterten so aufs Podium. "Wir haben uns im Turnierverlauf gut gesteigert und sind mit dem dritten Platz zufrieden", zog Bevers Bilanz. "Und gegen Benny und Daniel zu gewinnen, nachdem sie uns im Achtelfinale geschlagen hatten, war natürlich echt cool."

(sobi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Bevers schaltet sein Mitspieler-Duo aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.