| 00.00 Uhr

Lokalsport
BHC III erkämpft sich Remis, TSV II-Taktik ging nicht auf

Solingen. Bergischer HC III - HSG Bergische Panther 28:28 (12:15). Den zweiten Punktgewinn in dieser Saison feierten die Landesliga-Handballer des Bergischen HC III. Zu Hause erkämpfte sich die von Martin Fuchs trainierte Mannschaft ein Unentschieden gegen den Tabellenelften aus Burscheid. "Wir hatten sogar Siegchancen. Leider haben wir unsere Möglichkeiten nicht konsequent ausgenutzt", berichtete Fuchs. Insgesamt war aus seiner Sicht aber ein klarer Aufwärtstrend erkennbar, vor allem konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Kommendes Wochenende steht nun das richtungsweisende Derby bei der HG Remscheid II auf dem Programm.

TSV Aufderhöhe II - HC Wermelskirchen 24:28 (10:17). In der Heimpartie mit dem Tabellenvierten aus Wermelskirchen hatten sich die Aufderhöher zwar eine Menge vorgenommen, doch an der Umsetzung scheiterte es immer wieder. "Wir wollten die großen Rückraumspieler des HC frühzeitig bekämpfen und dann im Spiel nach vorne überlaufen. Das ist uns leider viel zu selten gelungen", stellte Trainer Hendrik Röhrig fest. Beim Seitenwechsel hatten sich die Gäste schon einen deutlichen Vorsprung herausgeworfen. Die Röhrig-Schützlinge bewiesen aber Moral. Auch dank der starken Vorstellung von Tobias Prommer fiel die Niederlage in einem erträglichen Maß aus.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BHC III erkämpft sich Remis, TSV II-Taktik ging nicht auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.