| 00.00 Uhr

Handball
BHC III und OTV kommen dem Klassenerhalt näher

Handball: BHC III und OTV kommen dem Klassenerhalt näher
Florian Funk (links) traf neun Mal für den STB. FOTO: Mak (Archiv)
Solingen. Auch die Handballer des STB feierten in der Landesliga einen Sieg, chancenlos war der TSV II gegen den Spitzenreiter.

Solinger TB - HG Remscheid II 32:27 (15:15). Lange Zeit taten sich die Landesliga-Handballer vom STB schwer mit dem Abstiegskandidaten. Erst dank einer deutlichen Steigerung in der Schlussphase setzte sich die von Heino Kirchhoff trainierte Mannschaft durch und feierte damit den elften Saisonsieg. "Wir hatten die gleichen Probleme wie im Hinspiel. Dieser Gegner liegt uns mit seinen schnellen Spielern einfach nicht", berichtete Kirchhoff. Erst um die 47. Minute lösten sich die Hausherren ein wenig, als Sebastian Nippes und Co. vom 21:20 mit drei Toren in Folge davonzogen. Linkshänder Florian Funk avancierte mit neun Toren zum erfolgreichsten Turnerbund-Werfer, auch Sebastian Nippes und Felix Funk hatten viele gute Szenen in der Offensive.

TSV Aufderhöhe II - DJK Unitas Haan II 25:32 (9:18). Absolut chancenlos war die TSV-Reserve gegen den Tabellenführer. Schon nach der ersten halben Stunde war das Aufeinandertreffen entschieden. "Wir haben leider überhaupt nichts auf die Reihe bekommen, und zudem haben sich die Spieler auch untereinander verbal attackiert. Da war jeder mit Dingen beschäftigt, die nicht unbedingt mit dem Handball zu tun haben", bemängelte Trainer Hendrik Röhrig. Immerhin rappelte sich die TSV-Zweite noch einmal auf und erkämpfte sich im zweiten Spielabschnitt wenigstens noch ein ordentliches Ergebnis. "Bei uns ist die Luft raus. Und wir sind jetzt einfach nur froh, wenn die Saison endlich vorüber ist", sagte Röhrig.

Bergischer HC III - HC Wermelskirchen 34:28 (19:15). Im Kampf um den Klassenerhalt hat der BHC III den nächsten wichtigen Schritt gemacht. Gestern Nachmittag setzte sich das Team dank einiger Leihgaben aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend völlig zu Recht gegen den Tabellenvierten durch. "Wir haben nach dem Seitenwechsel ein wenig den Faden verloren, und dadurch kamen die Gäste zurück. Doch wir haben in der Schlussphase wesentlich mehr Reserven gehabt und den Sieg unter dem Strich auch verdient eingefahren", freute sich Trainer Martin Fuchs.

Team CDG/GW Wuppertal - Ohligser TV 22:29 (11:13). Mit dem so wichtigen Sieg benötigen die Ohligser nun noch einen Punkt aus den verbleibenden zwei Partien, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. "Die Mannschaft hat einmal mehr einen richtig starken Auftritt hingelegt. Damit können wir sehr zufrieden sein", freute sich Trainer Thomas Goertz. Von Anfang an waren die Gäste dominant, vor allem überzeugten sie mit einem gut strukturierten Tempospiel aus der eigenen Abwehr heraus. Dazu sah Goertz eine konsequente Chancenverwertung, so dass frühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt werden konnten. Robin Donner und Florian Herrmann avancierten mit je acht Toren zu den auffälligsten OTV-Akteuren.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: BHC III und OTV kommen dem Klassenerhalt näher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.