| 00.00 Uhr

Handball
BHC-Reserve spielt in Essen mit der C-Jugend

Solingen. Bergischer HC II - CVJM Oberwiehl (A-Jugend) 29:29 (18:18). Im letzten Nordrheinliga-Spiel kamen die Nachwuchshandballer des BHC II nicht über ein Remis gegen den Tabellennachbarn hinaus. "Das war schon recht ärgerlich, da wir in beiden Halbzeiten deutlich geführt haben", berichtete Markus Beu, der den verhinderten Trainer Oliver Dorn vertrat. In Halbzeit eins führten die Gastgeber mit 11:6, im zweiten Spielabschnitt mit 25:21. Zum Ende erlaubten sich die Solinger aber zu viele Fehler.

ART Düsseldorf - Bergischer HC (B-Jugend) 23:22 (14:10). Beim Tabellenzweiten in der Landeshauptstadt lieferte der BHC eine starke Leistung ab und musste sich erst nach hartem Kampf knapp geschlagen geben. "Beim 13:19 drohte uns die Begegnung komplett aus den Händen zu gleiten. Mein Team hat aber tolle Moral bewiesen und sich super zurückgekämpft. Leider sind die Jungs für ihren Einsatz nicht belohnt worden", erklärte Trainer Markus Pütz. In der Nordrheinliga kämpft die Mannschaft am kommenden Wochenende zum Saisonfinale gegen den Leichlinger TV um den fünften Platz in der Endabrechnung.

Bergischer HC II - SG Überruhr (B-Jugend) 30:25 (11:13). Nach der Hinspielniederlage wollte Oberligist BHC II unbedingt die Revanche gegen den Tabellenvorletzten schaffen. "Wir haben uns zum Glück nicht von dem deutlichen Rückstand zu Beginn aus der Ruhe bringen lassen", sagte Trainer Christoph Rath. Fynn Halfmann kam nur zu sporadischen Einsätzen wegen einer Verletzung, konnte aber der Mannschaft Impulse geben. Valentin Siegert und Fabian Esser überzeugten ebenfalls im Rückraum.

TuSEM Essen II - Bergischer HC II (B-Jugend) 33:23 (10:9). Das Nachholspiel in Essen absolvierte Trainer Rath mit seiner C-Jugend. "Wir wollten die B-Jugendlichen entlasten, und zugleich war es ein gutes Training für die jüngeren Akteure", betonte Rath. Bis zu Beginn der zweiten Halbzeit hielten die Solinger gut mit, dann stellten die Essener jedoch auf eine weitaus defensivere 6:0-Variante. "Da fehlte uns dann neben der Durchschlagskraft aus dem Rückraum auch die körperliche Robustheit", so Rath weiter. Aaron Exner avancierte mit sieben Toren zum besten BHC-Werfer.

HSV Gräfrath - TuS Lintfort (B-Mädchen) 23:27 (13:13). In der letzten Oberliga-Partie lieferte der HSV dem Tabellenzweiten aus Lintfort noch einmal beste Gegenwehr, erst in der Schlussphase mussten sich die Gräfratherinnen geschlagen geben. "Man hat heute gesehen, zu was die Mannschaft imstande ist", freute sich Trainerin Ariane Bergfeld über einen - trotz der Niederlage - gelungenen Saisonabschluss. Torhüterin Wiebke Küll präsentierte sich einmal mehr als zuverlässige Kraft, Lily Röttgen überzeugte vor allem in Durchgang eins. Lidia Morante Maldonado und Marie Pannes sorgten im zweiten Spielabschnitt für viel Torgefahr.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: BHC-Reserve spielt in Essen mit der C-Jugend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.