| 00.00 Uhr

Ehrung Solinger Sport 2015/16
Das Duo spricht eine gemeinsame Fechtsprache

Solingen. Seit dreieinhalb Jahren arbeiten Oleksandr "Sascha" Tykhomyrov und Dirk Schiffler mit den Degenfechterinnen des Wald-Merscheider TV und der Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS) - diese Saison war die bislang erfolgreichste des Trainer-Duos. Ihre Schützlinge holten in allen Altersklassen zehn Medaillen, darunter die goldenen bei den Deutschen Meisterschaften von Kim Treudt-Gösser mit den Mannschaften der Aktiven und der Juniorinnen U 20 oder die von Rabea Kindel im Team der B-Junioren. Neben all dem zählbaren Edelmetall gab es zudem Qualifikationen und Teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften der Schützlingen von Tykhomyrov und Schiffler. Von Georg Amend

Bei der siebten Auflage der Ehrung unserer Zeitung ist das Duo Titelverteidiger in der Kategorie der Trainer. Bei der damaligen Auszeichnung hatte Schiffler bereits erklärt, warum es zwischen den beiden Coaches so gut läuft: "Die Zusammenarbeit ist sehr eng, wir können uns aufeinander verlassen. Wir haben eine ähnliche Art, mit den Leuten umzugehen." Mit Blick auf seinen ukrainischen Kollegen ergänzte Schiffler: "Die Sprache ist die gleiche. Ich meine nicht russisch und deutsch, sondern die Fechtsprache."

Bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften vor Kurzem konnte man zwei Seiten der komplexen Persönlichkeit von "Sascha" Tykhomyrov erleben: Nach ihrem Ausscheiden tröstete er die sehr enttäuschte Janina Amuser auf der Bank - kurze Zeit später brummte und raunzte er Rabea Kindel bei ihrem Gefecht Befehle zu und verzweifelte fast, als die Fechterin seine Vorstellungen nicht exakt umsetzte und verlor. Es ist dieser Mix aus Strenge und Väterlichkeit, gepaart mit einem extrem eigenwilligen, trockenen Humor, die Tykhomyrov unverwechselbar macht. Schiffler ist mit seiner ruhigeren, besonneneren Art ein gutes Gegenstück - in der Fechtsprache sind sie sich aber einig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrung Solinger Sport 2015/16: Das Duo spricht eine gemeinsame Fechtsprache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.