| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dezimierte "Zebras" bäumen sich in Bonn auf

Solingen. Rugby-Regionalligist WMTV Solingen hat die nächste herbe Niederlage kassiert, beim RC Bonn Rhein-Sieg gab es ein 8:27. Ein Grund für die Klatsche: Mehr als ein Dutzend Spieler stand den "Zebras" wegen Verletzungen, Krankheiten und beruflichen Verpflichtungen nicht zur Verfügung, so dass lediglich zwölf Akteure in Bonn antreten konnten. Diese erhielten sogar noch Verstärkung in Form von drei "Unterstützern" der Gastgeber, die selbst immer noch 21 Mann stellen konnten. Die WMTV-Rumpftruppe bäumte sich aber vor allem in Halbzeit zwei auf und konnte diese mit 8:7 gar gewinnen - aufgrund des 0:20 aus dem ersten Durchgang allerdings ein nicht zählbarer Trost.

Immerhin durften sich die "Zebras" noch über eine Auszeichnung freuen: Zweite-Reihe-Stürmer Benjamin Ben-Benyamin schaffte es, fast 100 Prozent seiner Tackles erfolgreich zu setzen und wurde deshalb zum "Man oft the match" ernannt. Für die Punkte sorgten Philipp Funken per Straftritt (drei Zähler) und einer der Bonner "Unterstützer", der einen Versuch vollendete. Dass Stephan Lux nach einem Schlag auf den Kopf das Feld verletzt verlassen musste, machte den Ausflug nach Bonn endgültig zum Vergessen.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dezimierte "Zebras" bäumen sich in Bonn auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.