| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Offensive der Paladins liefert gegen Langenfeld nicht

Solingen. Solingen Paladins - Langenfeld Longhorns 0:14 (0:7, 0:7, 0:0, 0:0). 14 Punkte kassierten die Paladins in der Football-Regionalliga gegen die Langenfeld Longhorns. Das ist eigentlich eine starke Bilanz, doch auf der Habenseite der Solinger steht kein einziger Zähler. "Die Offensive hat nicht geliefert", stellte Cheftrainer Tim Rüttgers klar. "Das war leider gar nichts." So kassierten die Solinger ihre zweite Niederlage im zweiten Spiel und müssen nun den Abstiegskampf annehmen, nachdem der Verein sich eigentlich eher nach oben hatte orientieren wollen. Zu Beginn der Partie gelang es den Langenfeldern zwei Mal, die Paladins-Defensive zu überrumpeln. Das genügte zu zwei Touchdowns und einer 14:0-Führung, die die Klingenstädter nur noch halten konnten.

"Defensiv standen wir gut. Aber wir können nicht gewinnen, wenn wir keine Punkte machen", sagte Rüttgers. Was immer Quarterback Jeremy Konzack probierte, es klappte zu selten. Etwa 120 Meter Raumgewinn standen im kompletten Spiel für die Paladins zu Buche. "Damit kann man kein Spiel gewinnen." Auf die Paladins wartet nun eine Menge Arbeit. "Wir haben gegen zwei starke Teams verloren. Deshalb frustriert uns das nicht", meint der Coach. "Aber wir müssen jetzt natürlich sehen, dass wir aus dem Loch herauskommen." Drei Partien innerhalb von zwei Wochen stehen für die Paladins ab dem 15. Mai auf dem Programm. Es geht auswärts zu den Aachen Vampires und zum Remscheid Amboss. Danach kommt mit den Cologne Falcons die einzige verlustpunktfreie Mannschaft in die Jahnkampfbahn.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Offensive der Paladins liefert gegen Langenfeld nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.