| 00.00 Uhr

Lokalsport
DITIB holt den zweiten Sieg in Folge

Lokalsport: DITIB holt den zweiten Sieg in Folge
Szene aus dem Derby: Eike Motzko (links) wird von den Unionern Müslüm Kaymaz und Daniele Nicoletti bearbeitet. FOTO: Martin Kempner
1.. In der Fußball-Bezirksliga gewinnt die 1. Spvg. Wald 03 das Stadtderby gegen den BSC Union. Vatanspor geht beim FC Remscheid unter. Der VfB Solingen vergibt in Wülfrath in der Schlussphase die große Chance auf den Ausgleich. Von Michael Tesch und Thomas Rademacher

Spvg. Wald 03 - BSC Union 3:1 (1:0). Auch im dritten Spiel der noch jungen Saison in der Fußball-Bezirksliga setzte es für den BSC Union eine weitere Niederlage. Im Stadtderby beim Aufsteiger 1. Spvg. Wald 03 unterlag die Mannschaft von Necati Ebrem mit 1:3 - und das als über weite Strecken der Begegnung aktivere und bessere Team.

Dank eines Geschenks der Ohligser Defensive kamen die Gastgeber mit dem Anpfiff zur Führung (1.) durch Dominik Tierno. Über intensiv geführte Zweikämpfe arbeitete sich der BSC Union nach und nach in die Begegnung. Doch alles optische Übergewicht brachte nichts Zählbares, denn der Strafraum blieb - bis auf einen Schuss von Baris Karatas (25.), den Dennis Trunschke entschärfte - verbotene Zone.

Dieses Bild änderte sich aber in der zweiten Halbzeit, denn die Gäste erhöhten den Druck und kamen zu ersten Möglichkeiten. Wald wurde in dieser Phase regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt, und folgerichtig kam der BSC Union auch zum Ausgleich durch Mario Ruisi (65.). Doch die Freude währte nicht lange, denn der von Ganija Pjetrovic eingewechselte A-Jugendliche Eric Schürg (70.) brachte die Walder mit ihrer ersten gelungenen Offensivaktion in der zweiten Halbzeit wieder in Front. Da stand allerdings Union-Kapitän Carlo Farella nicht mehr auf dem Platz, der eine Minute zuvor die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Trotz des erneuten Rückstands und der Unterzahl gaben sich die Blau-Gelben nicht auf. Und auch Chancen zum Ausgleich hatten die Ohligser. So blieb das Derby spannend bis in die Nachspielzeit, in der Tierno (90.+5) dann mit seinem zweiten Treffer für Wald den Deckel auf die Partie setzte.

1. FC Wülrath - VfB Solingen 2:1 (2:1). Einen guten Start in die Partie erwischte der VfB Solingen bei Tabellenführer Wülfrath. Nikola Aleksic verwertete eine Vorlage von Nick Schieferdecker zum 1:0. Dann aber musste Daniel Kauffeldt mit einem Muskelfaserriss runter, und die Baverter verloren die Zuordnung. Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich und spielten mehrere gute Gelegenheiten heraus. Dem 1:1 folgte sogar das 2:1 kurz vor der Pause.

Nach Wiederanpfiff präsentierten sich die Solinger wieder kompakter und spielten ihrerseits gefällig nach vorne. Zeitweise stand Wülfrath nur noch tief in der eigenen Hälfte. "Wir haben dann aber auch die besten Chancen ungenutzt gelassen", haderte VfB-Coach Uwe Rütjes. Davide Mangia scheiterte aus kürzester Distanz, und Aleksic vergab in der 89. Minute einen Handelfmeter sowie den Nachschuss. "In der zweiten Halbzeit haben wir eine große Leistungssteigerung gezeigt. Man hat die Qualität unsere Mannschaft deutlich gesehen", lobte Rütjes. "Ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen."

FC Remscheid - SG Vatanspor 8:0 (3:0). Der von Zdenko Kosanovic trainierte FC Remscheid war den Solingern nicht nur fußballerisch, sondern auch körperlich turmhoch überlegen. Hinzu kam, dass die SG Vatanspor auch unaufgefordert teils haarsträubende Schnitzer produzierte, die der FCR einfach nutzen musste. Ferhat Ülker (6./25.) und Haris Babic (14.) trafen vor dem Seitenwechsel, wiederum Ülker (49./ 52./76.) sowie der eingewechselte Aleksandar Stanojevic (59./88.) sorgten für den Endstand.

SV DITIB - SC 08 Radevormwald 2:1 (1:1). Trotz aller Freude über den zweiten Sieg in Folge ärgerte sich Frank Sippli auch ein klein wenig. "Wir hätten schon in der ersten Halbzeit die Partie klar für uns entscheiden müssen", erklärte der Trainer des SV DITIB. So ging es mit einem für Radevormald sehr schmeichelhaften 1:1 in die Kabine. Davide Lo Martire (37.) hatte die klar überlegenen Weyersberger in Front geschossen, die Gäste per Elfmeter (44.) ausgeglichen. "Aus dem Nichts haben wir dieses Gegentor bekommen, denn von Rade war bis dahin nichts zu sehen", erzählte Sippli. Die drückende Überlegenheit seiner Mannschaft setzte sich in den zweiten 45 Minuten fort. Chance um Chance erarbeitete sich DITIB, doch auch frei vor dem leeren Tor stehend (60./Stefano Sinicropi) wollte der Ball nicht zur Führung ins Netz der Gäste. Lo Martire vergab ebenfalls mehrfach, Burak Balim scheiterte an der Unterkante der Latte (65.).

In der Schlussphase ließ der Druck DITIBs ein wenig nach, so dass Rade zu einigen guten Kontermöglichkeiten kam. Doch auf Torhüter Maikel Schleiden war wieder Verlass. Mit guten Paraden verhinderte er einen Rückstand. In der 86. Minute, als alles auf ein Unentschieden hinauslief, gab es für die Weyersberger am Strafraum der Gäste einen Freistoß. Yasin Özgede legte sich den Ball zurecht, und mit strammen Flachschuss setzte er die Kugel ins untere linke Toreck. Unhaltbar für den Rade-Keeper. Der Rest war Feiern am Weyersberg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DITIB holt den zweiten Sieg in Folge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.