| 00.00 Uhr

Lokalsport
DITIB schlägt Britannia in einem glanzlosen Derby

Lokalsport: DITIB schlägt Britannia in einem glanzlosen Derby
Gianni Apruzzese (l.) vergab eine Doppelchance. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Die Erwartungen an das Spitzenspiel der Kreisliga A am Weyersberg waren groß. Tabellenführer DITIB Solingen war zu Gast beim Dritten und Platznachbarn FC Britannia. Von Michael Tesch

Doch Derbyfieber wollte in den 90 Minuten so richtig keine aufkommen, das Spektakel fand diesmal nicht auf dem Kunstrasen, sondern vielmehr auf dem Parkplatz neben der Sportanlage statt - auf der Frühjahrskirmes.

Dabei hatte die Partie recht verheißungsvoll begonnen. Zwar agierten beide Mannschaften insgesamt recht abwartend, doch auf Augenhöhe. Und auch Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten. Auf Seiten DITIBs war es Gianni Apruzzese, der mit seinem Schuss erst am glänzend parierenden Dominik Kreienbaum scheiterte - und den Abpraller im zweiten Versuch an den Querbalken setzte (11.). Zwei Großchancen hatte die Britannia in der Anfangsphase. Erst verpasste Asmir Tabakovic knapp das Ziel (12.), dann wollte es Kevin Kletzka (13.) nach Vorarbeit Tabakovic aus kurzer Distanz zu schön machen, doch sein Schlenzer fand ebenfalls nicht den Weg ins DITIB-Tor.

Anschließend verflachte die Partie zusehends, beide Seiten rieben sich im Mittelfeld in endlosen, allerdings fair geführten Zweikämpfen auf. Torraumszenen blieben Mangelware. In der 37. Minute musste FCB-Trainer Asip Halimi umstellen. Michel Rheingans hatte sich verletzt. "Deshalb musste ich Bastian Kreienbaum aus dem Mittelfeld zurückziehen. Damit waren wir unseres Motors nach vorne beraubt." Der Wechsel brachte einen spürbaren Bruch. "Bis dahin war unser Plan für das Derby aufgegangen."

Kurz vor der Pause sorgte Davide Lo Martire für die Führung DITIBS. In der zweiten Halbzeit passierte dann nicht mehr viel. Leerlauf bestimmte jetzt das insgesamt recht emotionslose Derby. Nach Ecke Lo Martire besorgte dann Papini die Entscheidung (80.). "Ich denke, das war ein verdienter Sieg", erklärte DITIB-Coach Necmettin Gül. "Allerdings waren wir verkrampft und haben nicht gut gespielt."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DITIB schlägt Britannia in einem glanzlosen Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.