| 00.00 Uhr

Lokalsport
DITIB verschenkt möglichen Auftaktsieg

Lokalsport: DITIB verschenkt möglichen Auftaktsieg
Yasin Özgede (10) erzielte nicht nur das wichtige 3:2 für DITIB, der schnelle Angreifer war von Sonnborn auch oft nur durch Fouls zu stoppen. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Bezirkaliga-Aufsteiger 1. Spvg. Wald 03 kann gegen Radevormwald nur mit einer Notelf antreten und geht 0:7 unter. Von Michael Tesch

SV DITIB - SC Sonnborn 3:3 (0:1). Hektisch ging es in der Schlussphase am Weyersberg zu. Nach 0:1-Rückstand hatte der SV DITIB durch Treffer von Stefano Sinicropi (49.) und Davide Lo Martire (50.) innerhalb von 90 Sekunden die Partie gegen den SC Sonnborn gedreht - und damit eine furiose zweite Halbzeit eingeläutet. Denn die bis dahin sehr kontrolliert agierenden Teams ließen nun ihre Offensivabteilungen von der Leine - auf Kosten der Defensive. Nur gut, dass bei DITIB Maikel Schleiden zwischen den Pfosten stand, die - laut dem neuen Trainer Frank Sippli - "Lebensversicherung" des Fußball-Bezirksligisten. Nicht nur, dass Schleiden die größten Chancen der Gäste aus Wuppertal zunichte machte, er hielt auch in der 65. Minute einen Elfmeter - den allerdings nach einem eher harmlosen Zweikampf und Fall eines Sonnborners im Strafraum nicht jeder Schiedsrichter gepfiffen hätte.

Eine Minute später war es dann aber doch passiert: Nach einer Ecke kamen die Gäste zum 2:2 Ausgleich (66.). Und als Mohamed Taheri mit Gelb-Rot vom Platz (75.) musste, witterte Sonnborn Morgenluft. Doch die Chance auf die Führung hatte DITIB - in Form eines Elfmeters, den Lo Martire (77.) allerdings weit neben das Tor setzte. Es folgte der große Auftritt von Yasin Özgede, der im Strafraum die SC-Abwehrspieler wie Slalomstangen umkurvte und zum 3:2 einnetzte (78.). Sonnborn erhöhte den Druck, und zwei Minuten nach der Führung der Solinger gelang dem SC der Ausgleich (80.). Da sich keine Mannschaft mit dem Remis zufrieden geben mochte, wurde es in der Schlussphase wild - mit Vorteilen für DITIB. Doch die Weyersberger verstanden es nicht, ihre Konter erfolgreich auszuspielen, so dass sie sich mit einem Punkt zufrieden geben mussten.

1. Spvg. Wald 03 - SC 08 Radevormwald 0:7 (0:2). Bitter verlief der erste Auftritt der 1. Spvg. Wald 03 in der Bezirksliga. Gleich auf acht Leistungsträger musste Trainer Ganija Pjetrovic beim Heimauftakt gegen den SC 08 Radevormwald verzichten. So stand eine mit den Vatanspor-Zugängen Mustafa Sisman und Eike Motzko verstärkte Kreisliga-, nicht aber eine Bezirksligaelf auf dem Platz. Und die war von Anpfiff an gegen die clever kombinierenden Gäste überfordert. Zudem verteilten die Walder unter Druck Gastgeschenke. Eins hätte fast den Nachmittag von Gregor Schatton vorzeitig beendet. Der Keeper hatte den frei auf ihn zulaufenden Fatih Yamak vor dem 16er von den Beinen geholt(7.) - doch der Schiri zeigte zur Überraschung aller auf und neben dem Platz an der Carl-Ruß-Straße nicht Rot, sondern Schatton nur die Gelbe Karte.

Womit das Glück der Walder dann aber auch schon aufgebraucht war, denn die nächsten Fehler bestrafte Rade eiskalt, so dass die Partie zur Pause bereits durch war. Das bestätigte sich in der zweiten Hälfte, in der die Gäste fünf weitere Treffer erzielten. Auch, weil die Pjetrovic-Elf den groß aufspielenden Rade-Angreifer und vierfachen Torschützen Yamak nie in den Griff bekam.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DITIB verschenkt möglichen Auftaktsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.