| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drei Punkte beim Letzten sind Pflicht

Solingen. Im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga setzt Eintracht-Trainer Erwin Althoff auf eine ganz einfache Taktik. Dem Gegner die Initiative überlassen, hinten kompakt stehen und bei Balleroberungen schnelle Konter setzen - und auf Nicole Päpke hoffen. Das bietet den Zuschauern zwar nicht immer einen ansehnlichen Fußball, wie auch Althoff einräumt, aber durchaus einen erfolgreichen - wie der 2:1-Sieg des SV Eintracht vor 14 Tagen im Heimspiel gegen die Sporthochschule Köln zeigte.

Apropos Päpke, die zur Lebensversicherung der Eintracht avanciert. Zwölf Treffer hat die Stürmerin in dieser Spielzeit bereits erzielt - von insgesamt 18 Treffern der Solingerinnen in den bisherigen elf Saisonpartien. Vor einem weiteren Sechs-Punkte-Spiel stehen die Eintracht-Frauen morgen beim Tabellenletzten SV Budberg. Anstoß ist um 12.30 Uhr, ein Sieg für die Solingerinnen im Abstiegskampf Pflicht. "Wir haben die gesamte Woche darauf hin trainiert", gibt sich Althoff optimistisch.

(mit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drei Punkte beim Letzten sind Pflicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.