| 00.00 Uhr

Lokalsport
EC Bergisch Land hat nach der Aufholjagd Blut geleckt

Solingen. Die Aufholjagd am Sonntag gegen den EC Lauterbach hat die Eishockeyspieler des EC Bergisch Land beflügelt. 0:2- und 2:5-Rückstände verwandelte die Mannschaft in einen 7:6-Erfolg nach Penaltyschießen. "Die Stimmung war noch nie schlecht, aber ein solcher Sieg hilft natürlich", sagt Trainer Jörg Mülstroh. Damit hat die Mannschaft in der 1. Liga West wieder Anschluss ans untere Mittelfeld. Mit Siegen in Bad Nauheim heute und zu Hause gegen Neuss am Sonntag könnten die Solinger sogar Siebter werden.

Zum ersten Mal in dieser Saison muss der ECBL gegen die Nauheimer ran. Die Reserve der Profimannschaft spielt durchwachsen und hat mit elf Zählern erst drei mehr geholt als die Bergischen. "Man weiß nie, was man bekommt", meint Mülstroh. "Manchmal wirken einige aus der Ersten mit, manchmal treten sie stark dezimiert an." Schlagbar sollte der Gegner trotz der langen Anfahrt sein. "Wir haben mit 20.45 Uhr die späteste Bullyzeit genommen, die möglich war", sagt der Coach. "Auf einen Freitagabend ist das ja immer kritisch."

Wer genau die Fahrt antritt, steht noch nicht fest. "Wir haben mit ganz wenigen Spielern trainiert, weil ich allen Kranken freigegeben habe. Ich hoffe, die meisten sind heute wieder fit." Sicher ausfallen werden Alexander Bill (Grippe) und Robin Arnold (Innenbandriss). Kapitän Tim Neuber ist nach überstandener Kehlkopfentzündung wieder dabei.

Die Partie am Sonntag würde sich das Solinger Urgestein wohl auch nur ungern entgehen lassen. Gegen den Erzrivalen Neuss verloren die Bergischen nur knapp im Hinspiel. An der Birker Straße will die Mannschaft nun Revanche. "Wir hoffen, dass aufgrund des besonderen Stellenwerts einer Partie gegen Neuss ein paar Zuschauer mehr in die Halle kommen", sagt Mülstroh. "Dass wir sie schlagen können, haben wir schon bewiesen, und ich habe gehört, ein paar Spieler haben den NEV noch verlassen."

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: EC Bergisch Land hat nach der Aufholjagd Blut geleckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.