| 00.00 Uhr

Eishockey
EC Bergisch Land lässt zu viele Chancen liegen

Solingen. EC Bergisch Land - Herforder EV 2:8 (1:3, 1:2, 0:3). Ein schlechtes Spiel bot der EC Bergisch Land dem Herforder EV nicht. Doch der Tabellenführer der Pokalrunde zur 1. Liga West überzeugte auch an der Birker Straße mit einem letztlich klaren 8:2-Erfolg.

Die Herforder feierten damit ihren neunten Sieg in ebenso vielen Partien. Garant zum Erfolg waren die beiden Kanadier in Reihen des HEV. Killian Hutt lief so schnell wie Solingens Publikumsliebling Ivan Krook zu seinen besten Tagen.

Er verschaffte seiner Reihe damit immer wieder einen Vorteil und legte seinem Landsmann Chad Evans drei Mal auf, während er zwei Mal selbst traf. "Der Block mit den Kanadiern war extrem stark", fand ECBL-Interimscoach Olaf Serfling. "Da hatten wir wenig entgegenzusetzen." Immerhin kämpften die Hausherren bis zum Schluss. "Und wir hatten unglaublich viele Chancen, haben aber einfach nicht getroffen", meinte der Coach. Marvin Wintgen scheiterte sogar bei einem Penalty-Shot.

Damit waren die Treffer von Sascha Fuchs im ersten und Alexander Bill im zweiten Drittel nur Ergebniskosmetik. Die Gäste führten nach 40 Minuten bereits 5:2 und schraubten das Ergebnis im Schlussdurchgang nochmals hoch. "Aber wir haben bis zum Ende gut nach hinten gespielt, und ich habe wirklich alle Spieler zum Einsatz gebracht." Auch die, die sonst nicht ganz so oft auflaufen dürfen.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: EC Bergisch Land lässt zu viele Chancen liegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.