| 00.00 Uhr

Lokalsport
EC Bergisch Land zerlegt Nauheimer Rumpfkader

Solingen. EC Bergisch Land - RT Bad Nauheim 5:0 (2:0, 2:0, 1:0). Die Reserve der Roten Teufel Bad Nauheim hatte keine Chance beim Gastspiel in der Solinger Eissporthalle. Die Gäste traten mit neun Spielern und Torwart zur Partie in der 1. Liga West an. "Aber sie haben unheimlich rüpelhaft gespielt", fand Jörg Mülstroh. Der Trainer des EC Bergisch Land war froh, dass seine Mannschaft heil aus der Begegnung herausgekommen ist. "Da waren schon zwei, drei Checks dabei, die übel geworden wären, wenn sie denn getroffen hätten."

Sportlich hatten die Nauheimer dem ECBL nichts entgegenzusetzen. Die Solinger spielten auf ein Tor und waren durch Steffen Wintgen (2), Brett Lucas, Louis Mutz und Felix Wolter erfolgreich. "Wir hätten noch zehn Tore mehr machen können", haderte Mülstroh, der ansonsten aber zufrieden war. Torhüter Tizian Winkelsträter feierte seinen ersten Shutout - also einen Sieg ohne Gegentor - der Saison. Die Gemüter erhitzten sich stärker, je länger die Partie andauerte. Die Unparteiischen hatten alle Hände voll zu tun, die Eishockeyspieler auseinander zu halten. "Das abschließende Händeschütteln wurde seitens der Schiedsrichter unterbunden. Die Teams wurden direkt in die Kabine geschickt." Mülstroh fand die Entscheidung richtig. "Es wäre bestimmt noch zur Sache gegangen."

Die gestrige Partie des EC Bergisch Land in Dinslaken war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: EC Bergisch Land zerlegt Nauheimer Rumpfkader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.