| 00.00 Uhr

Handball
Englische Woche verlangt Gräfratherinnen alles ab

Solingen. Am Sonntag fahren die Drittliga-Handballerinnen nach Lintfort, am Dienstag kommt Dortmund II in die Klingenhalle.

TuS Lintfort - HSV Gräfrath (Frauen). Innerhalb von drei Tagen haben die Drittliga-Handballerinnen des HSV Gräfrath zwei Partien zu absolvieren. Am Sonntag (16 Uhr) steht die Begegnung beim Aufstiegskandidaten und derzeitigen Tabellenfünften TuS Lintfort an, am Dienstag (20 Uhr) kommt es in der Klingenhalle zum Aufeinandertreffen mit dem direkten Konkurrenten BV Borussia 09 Dortmund II. "Das wird den Spielerinnen sicherlich körperlich wie geistig alles abverlangen. Erschwerend kommt hinzu, dass wir uns dazwischen keinmal mehr zum Training sehen werden", sagt Trainer Helmut Menzel. Und aus seiner Sicht sei gerade die Nachholpartie gegen die Dortmunderinnen von extremer Bedeutung, gegen den direkten Konkurrenten wollen sich die HSV-Frauen unbedingt behaupten.

Zunächst einmal muss die gesamte Konzentration aber auf die Aufgabe in Lintfort gerichtet werden. Das TuS-Team steckt nach drei Niederlagen in einer absoluten Krise. Sind die Pleiten gegen die Spitzenmannschaften aus Köln und Leverkusen noch zu verschmerzen, gibt vor allem das 17:27 gegen die Dortmunder Reserve einige Rätsel auf. "Die werden gegen uns um ihre letzte Chance kämpfen. Das kann sowohl ein Vor-, aber auch ein Nachteil für uns sein", glaubt Menzel. Beim HSV ist nach den beiden letzten Siegen ein klarer Aufwärtstrend erkennbar, den man auch in den zwei anstehenden Begegnungen erkennen soll. Menzel spricht von einem neuen Spirit, die Spielerinnen hätten wieder Lust, füreinander zu kämpfen. Auch die personelle Schieflage sollte im Team kompensiert werden. Steffi Bergmann (Arm) und Lena Heider (Knie) werden ebenso ausfallen wie die privat verhinderte Lena Beckers.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Englische Woche verlangt Gräfratherinnen alles ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.