| 00.00 Uhr

Faustball
Faustballer vor dem Abstieg, die Frauen siegen

Solingen. Die Herren der SG ESV Wuppertal-West/Ohligser TV sind in der 2. Bundesliga Letzter, die Ohligserinnen Zweiter.

Das vergangene Wochenende verlief gegensätzlich für die Faustball-Zweitliga-Teams des Ohligser TV. Die Männer der SG ESV Wuppertal-West/Ohligser TV hatten erstmals in dieser Saison Heimrecht. Begleitet durch einen parallel laufenden Nachwuchsspieltag der Altersklasse U 10 war die Faustballanlage an der Homannstraße in Vohwinkel bestens besucht. Allerdings gelang es dem Team um Kapitän Benjamin Otto nicht, diese gute Stimmung für Zählbares zu nutzen. Gegen den früheren Erstligisten TuS Dahlbruch bogen die Hausherren zwar in der Auftaktpartie einen 1:2-Satzrückstand in ein 2:2-Remis um. "Doch wir bringen derzeit nicht die wesentlichen Dinge unseres Spiels auf das Feld", ärgerte sich Routinier Timo Schatzschneider. Im Entscheidungssatz wurde die Anfangsphase zum 2:6-Rückstand verschlafen. Dann besann sich die Mannschaft wieder auf mehr Konstanz und ging ihrerseits mit 7:6 in Führung. Zwei Schlagfehler von Christoph Groß brachten die Dahlbrucher aber wieder in die Vorhand. Die Siegerländer schnürten den Sack zum 3:2 (11:9, 7:11, 11:9, 8:11, 11:8)-Sieg zu. Enttäuscht von dieser Niederlage wurde die zweite Partie deutlich unter Wert mit 0:3 (8:11, 4:11, 7:11) an den Wardenburger TV abgegeben. Die Konsequenz ist aktuell der letzte Tabellenplatz punktgleich mit dem MTV Diepenau. Am Samstag geht es nach Stade, wo der SV Düdenbüttel und der SV Moslesfehn als Gegner zum Hinrundenausklang warten.

Neuerlich mit zwei Siegen kehrte das Frauenteam des OTV vom Spieltag in Hamm zurück. Im Verfolgerduell gegen den Lemwerder TV sprang ebenso ein 3:0 (11:5, 11:8, 11:2)-Sieg heraus wie gegen den gastgebenden Aufsteiger Hammer SC, der aber umkämpfter war (12:10, 11:9, 12:10). Tagesbestnoten verdienten sich beim nunmehr an Position zwei punktgleich mit Lemwerder rangierenden OTV in der Abwehr Verena Heidelberg sowie im Aufschlag Ann Kristin Stöckler. Am nächsten Sonntag wird die Hinrunde in Voerde gegen den TV Voerde und den TK Hannover beendet.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Faustball: Faustballer vor dem Abstieg, die Frauen siegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.