| 00.00 Uhr

Faustball
Faustballer vor Neuanfang, Frauen vor Aufstieg

Solingen. Der letzte Spieltag besiegelte den Abstieg aus der 2. Faustball-Bundesliga im Feld: Mit zwei Niederlagen verabschiedeten sich die Herren der Spielgemeinschaft ESV Wuppertal/Ohligser TV als Tabellenletzter in die Verbandsliga. Vor heimischer Kulisse gab es erst eine aufgrund der engen Satzergebnisse unglückliche 1:3 (11:7, 7:11, 11:13, 9:11)-Niederlage gegen den SV Düdenbüttel, beim 0:3 (8:11, 7:11, 2:11) gegen den Tabellenzweiten SV Moslesfehn lief dann nichts mehr.

OTV-Vereinssportlehrer Hartmut Maus meinte: "Für den Abstieg gibt es 1000 Gründe, aber keinen kardinalen." Einer war, dass sich Angreifer Johannes Groß, gerade erst von seinem Aufenthalt in Litauen zurückgekehrt, am vorletzten Spieltag das Knie verdrehte und so erneut ausfiel. Kapitän Timo Schatzschneider fasste zusammen: "Wir haben viele Spiele knapp gestaltet, aber zu oft den Sack nicht zugemacht. Daran verzweifelt man irgendwann." Maus ergänzte: "Wir müssen einen Strich darunter machen und von vorne anfangen, in der Halle und im Feld in der dritten Liga. Für die dritte Liga ist die Mannschaft eigentlich zu stark, aber es gibt viele private Umbruchsituationen. Da müssen wir uns fragen: Greifen wir wieder an?".

Diese Frage stellt sich für die Frauen des OTV nicht. Sie standen schon vor dem Saisonfinale als Tabellenzweiter der 2. Liga als Teilnehmer am Aufstiegsturnier fest, das sie am Samstag, 6. August in Wuppertal ausrichten werden. Die Niederlagen - 0:3 (6:11, 8:11, 4:1) gegen den TV Voerde und 2:3 (11:8, 11:9, 9:11, 6:11, 8:11) gegen TK Hannover - taten deshalb nicht weh. Zum Turnier erwartet der OTV den Spitzenreiter seiner Staffel, TSV Bayer 04 Leverkusen, sowie aus der Parallelgruppe TSV Bardowick und TSV Essel. Gespielt wird jeder gegen jeden, die zwei Erstplatzierten steigen auf.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Faustball: Faustballer vor Neuanfang, Frauen vor Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.