| 00.00 Uhr

Bergischer Hc
Frank von Behren erweitert Funktionsteam

Bergischer Hc: Frank von Behren erweitert Funktionsteam
Das neue Führungstrio der BHC Marketing GmbH: (v.l.) Frank von Behren, Jörg Föste und Philipp Tychy. FOTO: Rademacher
Solingen. Die BHC Marketing GmbH hat sich neu aufgestellt. Philipp Tychy übernimmt die Position des Geschäftsführers von Jörg Föste. Von Thomas Rademacher

Dass sich der Bergische HC in Gesprächen mit Frank von Behren befunden hatte, war bereits vor einigen Wochen durchgesickert. Gestern machte es der Klub offiziell. Mit sofortiger Wirkung (Vertragsbeginn: 1. Juli) steigt der ehemalige Kapitän der Handball-Nationalmannschaft bei der BHC Marketing GmbH ein und wird sich um die Partnerakquise im überregionalen Bereich sowie die Entwicklung der Marktgebiete Remscheid, Haan und Hilden kümmern. Ob und in wie weit sich von Behren auch in den sportlichen Bereich einbringen wird, verriet das neue Funktionsteam gestern noch nicht. "Weil wir es noch nicht wissen", wie Jörg Föste betonte. "Diese Details werden wir erst in den kommenden Wochen herausarbeiten. Ich verweise die Beantwortung dieser Frage deshalb auf die Saison-Pressekonferenz am 13. August."

Geschäftlich hat sich das "Team hinter dem Team" aber schon jetzt mächtig umstrukturiert. Philipp Tychy übernimmt als bisheriger Marketing-Chef die Geschäftsführung von Jörg Föste und wird vor allem für die Betreuung von Bestandskunden und das Ticketing zuständig sein. Föste geht zurück in den Beirat, bleibt aber kaufmännischer Leiter und erster Kontakt zur spielleitenden Stelle der Handball-Bundesliga. "Wir sind froh, mit Frank von Behren eine neue starke Kraft für den Bergischen HC gewonnen zu haben", meinte Föste. Eine Aufgabenverteilung auf zwei Schultern ist schon deshalb sinnvoll, weil die Bedeutung des Handball-Bundesligisten in der vergangenen Saison nochmals gestiegen ist. Der Umsatz wurde im Zeitraum 1. Juli 2014 bis 30. Juni 2015 um 16 Prozent im Vergleich zur Vorsaison gesteigert. Konkret nahm der Klub 2,646 Millionen Euro ein. Davon entfallen 487 500 Euro auf den Ticketverkauf,

131 500 Euro auf TV-Gelder und etwas mehr als zwei Millionen Euro auf Sponsorengelder und andere Erlöse. "Mit unserem Anteil beim Ticketing liegen wir sehr weit unten in der Bundesliga. Auch das ist ein Zeichen, dass eine neue Heimspielstätte immens wichtig für uns ist", meinte Föste im Hinblick auf den geplanten Neubau. Wie hoch der Etat für die kommende Spielzeit sein wird, mochte der kaufmännische Leiter noch nicht sagen. Föste ließ aber dennoch keinen Zweifel aufkommen: "Wir werden finanziell auskömmlich ausgestattet sein".

Eine Verbesserung der Situation ist freilich immer wünschenswert, weshalb Frank von Behren hinzukommt. Der 38-jährige Ex-Profi hat 2011 sein BWL-Studium mit Fachrichtung Sportmanagement abgeschlossen und seitdem bereits Erfahrung in diesem Bereich gesammelt, etwa im Management von GWD Minden. "Den Anschluss an den Handball habe ich schon durch meinen Job als Kommentator bei Sky nie verloren", so von Behren. "Für mich war zudem immer klar, dass ich im Handball arbeiten will. Denn das ist mein Leben." Von Behren ist überzeugt vom Potenzial des BHC: "Diese Region ist Handball begeistert. Ich freue mich sehr zum Team zu gehören und meine Arbeit hier aufzunehmen". Mindestens zehn Mal wird Frank von Behren in der kommenden Spielzeit für Sky die Champions League kommentieren. "Wenn es zu Überschneidungen mit BHC-Spielen kommt, müssen wir uns natürlich abstimmen", betonte der ehemalige Rückraumspieler. "Aber grundsätzlich bin ich in Zukunft beim BHC präsent, also auch auf jeden Fall bei allen Heimspielen dabei." Mit seiner Familie möchte er schon bald von Berlin ins Bergische ziehen. Auf Wohnungssuche befinde er sich bereits.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergischer Hc: Frank von Behren erweitert Funktionsteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.