| 00.00 Uhr

American Football
Für die Paladins zählt gegen die Aachen Vampires nur ein Sieg

American Football: Für die Paladins zählt gegen die Aachen Vampires nur ein Sieg
Für Quarterback Jeremy Konzack und sein Team steht heute gegen Aachen viel auf dem Spiel. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Um den Abstieg aus der Dritten Liga sicher zu vermeiden, müssen sich die Solinger Footballer in der Tabelle um einen Platz verbessern. Dafür sollten die Paladins mindestens heute im Walder Stadion gegen die Aachen Vampires gewinnen. Gegen das Tabellenschlusslicht ist das Team von Cheftrainer Tim Rüttgers favorisiert. Von Thomas Rademacher

Im Hinspiel gewannen die Solinger 22:14. Danach ging es für die Paladins in der ausgeglichenen Liga auf und ab. Mit 7:9-Punkten belegt die Truppe derzeit den fünften und damit vorletzten Rang, den es zu verlassen gilt. "Es liegt an der Konstellation in den höherklassigen Ligen", erläutert Pressesprecher Uwe Lüttger. "Deshalb könnte es sein, dass aus unserer Liga auch der Vorletzte absteigen muss." Mit 8:8-Zählern stehen die Cologne Falcons und Remscheid Amboss vor den Solingern. Ein Sieg gegen die Vampires könnte für die Solinger also sogar den Sprung auf den dritten Platz bedeuten.

"Wir wollen es aus eigener Kraft schaffen, und die Jungs haben in den vergangenen Wochen hart trainiert", weiß Lüttger. Gegen die Münster Blackhawks absolvierte die Mannschaft ein starkes Trainingsspiel, das ebenfalls für Optimismus sorgte. "Leider hat sich Marvim Leimküller dabei eine Oberschenkelzerrung zugezogen", sagt der Pressesprecher. Runningback Leimküller will aber auf die Zähne beißen und heute dennoch spielen. Nicht dabei ist lediglich Aaron Price, der sich noch im Urlaub befindet.

Für Quarterback Jeremy Konzack und sein Team steht gegen die Aachener viel auf dem Spiel. Im Falle einer Niederlage droht sogar der letzte Platz, der definitiv den Abstieg bedeutet. Die Vampires dürften nach ihrem jüngsten 3:0-Erfolg gegen die Cologne Falcons wieder Blut geleckt haben. In der Domstadt wird es am kommenden Wochenende zur Entscheidung kommen. Dann treffen Paladins im letzten Saisonspiel auf die Falcons.

Quarterback Robert Demers ist seit geraumer Zeit verletzt, was zu einem Bruch im Kölner Spiel geführt hat. "Gerüchteweise soll er aber wieder dabei sein. Zumindest ist es nicht auszuschließen", meint Lüttger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

American Football: Für die Paladins zählt gegen die Aachen Vampires nur ein Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.