| 00.00 Uhr

Lokalsport
Horst Schulten hört beim BV Gräfrath auf

Solingen. Im Sommer endet beim BV Gräfrath eine Ära. Horst Schulten wird als Trainer der Kreisliga A-Mannschaft zurücktreten. Sechseinhalb Jahre hat Schulten das Team betreut, zuvor 17 Jahre als Trainer von Jugendmannschaften des BV gearbeitet. "Das ist eine lange Zeit, in der der Fußball einen großen Raum in der Freizeit einnahm. Ich möchte künftig einfach mehr Zeit für andere, mir ebenfalls wichtige Dinge haben", begründet Schulten seine Entscheidung.

Schulten hatte die Mannschaft in der Winterpause der Saison 2009/10 übernommen. Mit vielen Spielern aus seiner ehemaligen A-Jugend schaffte er auf Anhieb den Aufstieg in die Bezirksliga. Die folgenden drei Spielzeiten beendete Schulten mit seinem Team als Fünfter, Zweiter und Sechster. In der Saison 2013/14 wurde der BVG dann Opfer der Ligenreform. Sechs Mannschaften mussten absteigen, die Gräfrather waren dabei. In Schultens Zeit gewannen die Gräfrather zweimal den Kreispokal. Zweimal siegte man beim Solinger Hallenmasters.

Nachfolger Schultes wird B-Lizenz-Inhaber Dirk Pook. Philipp Schulten bleibt Spieler und Co-Trainer des Kreisligisten.

(mit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Horst Schulten hört beim BV Gräfrath auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.