| 00.00 Uhr

Handball
HSV II geht leer aus und hofft nun auf einen Neuanfang

Solingen. TV Walsum-Aldenrade - HSV Gräfrath II (Frauen) 29:22 (15:9). Nichts zu bestellen hatten die Oberliga-Handballerinnen des HSV II. Zum Saisonabschluss kassierte die Mannschaft eine deutliche 22:29-Niederlage beim Tabellenfünften.

"In Anbetracht der personellen Möglichkeiten war auch einfach nicht mehr für uns drin", berichtete Aushilfstrainer Gunnar Holz. Die Gräfrather Zweitvertretung beendet damit die Saison vor allem dank einer starken Rückrunde als Tabellenzehnter. Allerdings hängt die weitere Zukunft nach wie vor von der ersten Mannschaft ab, wo in den nächsten zweieinhalb Wochen mittels einer Relegation um den Drittliga-Verbleib entschieden wird.

Kira Bohlmann übernahm einmal mehr Verantwortung und erzielte insgesamt acht Treffer. Auch Allrounderin Loreen Jakobeit und Kreisläuferin Franziska Penz verdienten sich gute Noten. Im Anschluss an die Begegnung wurde gemeinsam mit der "Ersten" im Solinger Al B'Andy gefeiert. "Viele Spielerinnen der zweiten Mannschaft brennen jetzt schon auf die neue Saison. Man sollte diese Energie jetzt nutzen und frühzeitig die Weichen stellen", sagte Ernie Meyer, der die HSV-Reserve im Dezember des vergangenen Jahres übernommen hatte und nun auf einen vielversprechenden Neuanfang hofft.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: HSV II geht leer aus und hofft nun auf einen Neuanfang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.