| 00.00 Uhr

Handball
HSV lädt zum Benefizspiel für Achim Ebersberger

Solingen. Der HSV Gräfrath trauert um Achim Ebersberger: Der ehrenamtliche Helfer starb im Alter von gerade einmal 46 Jahren, er hinterlässt seine Frau und eine Tochter.

"Die Nachricht hat uns schockiert", sagt Julia Spitzer, die 1. Vorsitzende des Gräfrather Klubs. "Er war mit Leib und Seele im HSV aktiv, war eine unserer guten Seelen im Verein." Um den Verstorbenen zu würdigen, laden die Drittliga-Handballerinnen des Klubs für Freitag, 19. August um 19.

30 Uhr in die Sporthalle Kannenhof zu einem Benefizspiel gegen den Zweitligisten TV Beyeröhde ein. Die Einnahmen kommen der Familie von Achim Ebersberger zugute. "Wir haben uns entschieden, an diesem Abend keinen Eintritt zu nehmen. Wir werden Spenden sammeln, zudem gehen die Einnahmen des Caterings und der Versteigerung von Trikots an die Familie", erläutert Spitzer. "Ich hoffe sehr darauf, dass wir an diesem Tag viele aus der HSV-Familie begrüßen können, um so einen größtmöglichen Beitrag für die Familie von Achim Ebersberger zusammenzubekommen.

" Sportlich ist es für die Mannschaft von Teammanager Elmar Müller und Spielertrainerin Nicole Münch eine gute Gelegenheit, sich dem heimischen Publikum zu präsentieren. Das ist aber an diesem Abend nebensächlich. "Wir wollen mit diesem Spiel an Achim gedenken und etwas von dem, was er uns gegeben hat, zurückgeben", betont Spitzer.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: HSV lädt zum Benefizspiel für Achim Ebersberger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.