| 00.00 Uhr

Handball
HSV-Reserve muss Fehlstart vermeiden und sich steigern

Oberliga: Der HSV Gräfrath II peilt Mittelfeldplatz an.

HSV Gräfrath II - HSG Radevormwald/Herbeck (Frauen). Nach der deutlichen Niederlage zum Auftakt in Straelen steht Oberligist HSV II schon unter Zugzwang. Am Sonntag (14.40 Uhr) geht es im Kreisderby gegen den Kontrahenten aus Radevormwald. "Zwei Niederlagen zu Saisonbeginn wären eine doofe Sache. Wir spielen leider noch nicht auf dem Niveau der vergangenen Runde. Von daher muss sich meine Mannschaft unbedingt steigern", erklärt Trainer Ernie Meyer.

In dieser Spielzeit wird es in der Oberliga nur einen Absteiger geben, dazu steht die Qualifikation zur Nordrheinliga an, die ab der Saison 2017/18 auch im Damenbereich eingeführt wird. "Im besten Fall können wir Platz sieben oder acht erreichen. Dann hätten wir den Sprung geschafft", erklärt Meyer durchaus optimistisch. Allerdings darf sich keine Spielerin schwerer verletzen. Der 13er-Kader inklusive der Torhüterinnen Heike Paulus und Jessica Wehnes kann eigentlich keine Verluste kompensieren, und die Möglichkeiten des Auffüllens von unten sind durch den Abstieg der dritten Mannschaft begrenzt.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: HSV-Reserve muss Fehlstart vermeiden und sich steigern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.