| 00.00 Uhr

Baseball
Hughes wird für starke Leistung nicht belohnt

Bereits in der ersten Partie des Doppelspieltages hatten die Alligators die Chance, bei den Bonn Capitals zu gewinnen. Nur knapp mit 0:1 unterlagen die Solinger Baseballer. Das lag vor allem an der starken Vorstellung von André Hughes. Hatte der Werfer im Hinspiel bei der 1:11-Pleite 16 Gegentreffer von den Bonnern erhalten, so lieferte er diesmal eine der besten Vorstellung der laufenden Saison ab. Nur sechs Capitals-Schlagleute waren gegen den Pitcher während der gesamten Partie erfolgreich.

Den entscheidenden Zähler markierten die Gastgeber bereits im zweiten Durchgang. Christopher Goebel schlug den Ball weit ins Außenfeld, wodurch er die dritte Base erlaufen konnte. Lennart Weller holte seinen Mitspieler zum 1:0 nach Hause. In der Folge hielt Hughes die Capitals weiterhin kurz, wartete aber vergeblich auf Unterstützung seiner Mannschaft. Offensiv lief bei den Alligators nämlich fast gar nichts. Bonns Sascha Koch präsentierte sich auf dem Wurfhügel mindestens genauso stark wie Hughes. Der junge Baseballer ließ nur drei Treffer zu. Florian Götze, Luka Wolf und Zugang Nolan Lang waren erfolgreich. Das genügte jeweils, um die erste Base zu erreichen. Doch während der gesamten Begegnung stand nicht ein Solinger auf der zweiten Base - eine bemerkenswert schwache Bilanz.

So musste sich André Hughes auch im Rückspiel geschlagen geben, obwohl er selbst am wenigsten dafür konnte. Gegen jeden anderen Verein hätte der Routinier mit dieser Vorstellung gewonnen. Doch die Bonner unterstrichen mit diesem Spiel, dass sie zu Recht an der Spitze der Bundesliga-Nord stehen.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baseball: Hughes wird für starke Leistung nicht belohnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.