| 00.00 Uhr

Handball
Jugend-Handballer wollen den Sprung aus dem Kreis schaffen

Solingen. Die Teams des Bergischen HC, Ohligser TV und HSV Gräfrath kämpfen um die Nordrhein-, Ober- und Verbandsliga. Von Lars Hepp

In dem Qualifikations-Wirrwarr um die höchsten Spielklassen befinden sich die Nachwuchshandballer desBergischen HC auf Kurs. Nachdem die A-Jugend durch Rang sechs in der abgelaufenen Saison das Bundesliga-Ticket bereits sicher hat, kämpft die A 2 um den Sprung in die Nordrheinliga. In Duisburg setzte sich die Mannschaft gegen die HSG Bergische Panther mit 35:22 (19:11) durch und hätte sich qualifiziert, wenn sich alle Teams aus dem Niederrhein für die Bundesliga qualifizieren. Am Wochenende steht in der Wittkulle in jedem Fall die nächste Qualifikationsrunde für die Oberliga an, Jugendkoordinator Christoph Rath erwartet mindestens das Erreichen der Oberliga.

Die B 2 setzte sich ebenfalls auf Kreisebene souverän durch, hier deutet auch vieles auf die Oberliga hin, am Wochenende geht es nach Cronenberg zum Vergleich in Turnierform. Die C-Jugend erreichte ebenfalls Platz eins auf Kreisebene, Mitte Juni steht nun das Qualifikations-Turnier für die Oberliga an. "Wir rechnen uns mit allen Mannschaften einiges aus. Bislang können wir mit dem Abschneiden ganz zufrieden sein", sagt Rath.

Die weibliche C-Jugend des Ohligser TV startet am Sonntag in Neuss in die Oberliga-Qualifikation. Die A- und B-Jugend greifen erst danach ins Geschehen ein.

Auch beim HSV Gräfrath geht man sehr zuversichtlich an den Start. "Wir hatten letzte Saison fünf Mannschaft oberhalb der Kreisebene, das peilen wir auch diesmal wieder an", sagt Pressesprecher Wolfgang Klein vor den anstehenden Vergleichsspielen optimistisch. Die weibliche B-Jugend qualifizierte sich am vergangenen Wochenende für die Nordrheinliga, die A- und C-Mädchen steigen erst noch ein in die Qualifikationsrunden. Die von Stefan Bögel trainierte männliche B-Jugend verpasste beim Turnier in Duisburg das Ticket für die Nordrheinliga, am 12. Juni gibt es nun die Möglichkeit, sich für die Oberliga zu qualifizieren. Die beiden C-Jugend-Teams kämpfen am Wochenende in Viersen und Hiesfeld um ein begehrtes Ticket über dem Kreis. "Wir wollen beide Mannschaften mindestens in die Verbandsliga bekommen", so Klein weiter.

Die Handball-Mädchen des HSV um das Trainergespann Julia Spitzer und Alexandra Hallmann haben derweil die inoffizielle Niederrheinmeisterschaft gewonnen. "Der Verband richtet dieses Turnier nicht mehr aus, doch die jeweiligen Kreismeister absolvierten diesen Vergleich untereinander. Und unsere Mannschaft hat im gesamten Turnierverlauf sehr konzentriert und konsequent gespielt", freute sich Spitzer über insgesamt fünf Siege. Die SG Überruhr wurde mit 18:1 abgefertigt, im vermeintlichen Finale gab es gegen die Turnerschaft St. Tönis ein 6:5. Weitere Siege folgten gegen Mettmann (15:9), Schermbeck (12:3) und GSG Duisburg (16:5).

HSV: Charlotte Spitzer, Lea Leppich, Lara Gryczewski, Lena Gryczewski, Leonie Plat, Milena Goldberg, Lidija Milinkovich, Lana Salonski, Inga Hombrecher, Theresa Gross-Bölting und Clara Pannes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Jugend-Handballer wollen den Sprung aus dem Kreis schaffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.