| 00.00 Uhr

Handball
Landesligisten

Solingen.

HC Wermelskirchen - Solinger TB 25:26 (13:11). Ein dickes Ausrufezeichen setzten die Landesliga-Handballer des STB: Die Mannschaft von Trainer Heino Kirchhoff siegte beim Tabellenfünften nach kämpferisch starker Vorstellung. Gerade im Abwehrbereich legten die Gäste eine enorme Steigerung hin und fügten dem Favoriten eine ganz unangenehme Niederlage zu. Nach einer ersten Halbzeit, in der die Solinger nur zurücklagen, steigerte sich das Turnerbund-Team und warf sich in der 40. Minute die erste Führung heraus. In der Folgezeit gaben die Kirchhoff-Schützlinge klar den Ton an und hätten beim 24:22 eigentlich schon alles klar machen müssen. Aber gleich drei hochkarätige Chancen wurden ausgelassen, so dass es bis in die Schlussminute dauerte, bis Felix Funk einen Siebenmeter zum 26:24 verwandelte.

Vohwinkeler STV - Bergischer HC III 38:28 (18:13). Immer noch auf den ersten Saisonsieg warten die Handballer des BHC III. Das Landesliga-Schlusslicht musste sich beim Tabellendritten in Wuppertal mit zehn Toren Differenz deutlich geschlagen geben. Mitte des ersten Durchganges kassierte Paul Idelberger einen Schlag ins Gesicht, nach seinem Ausscheiden sollte bei den ohnehin schon ersatzgeschwächten Gästen nicht mehr viel zusammenlaufen. "Uns fehlen die Alternativen, und von äußeren Einflüssen lassen wir uns sehr häufig aus der Bahn werfen", betonte Trainer Martin Fuchs. Einziger Lichtblick war Außenspieler Bastian Niepenberg, der seine Treffsicherheit vor allem bei Strafwürfen unter Beweis stellte.

TV Haan - TSV Aufderhöhe II 39:23 (21:9). Auf verlorenem Posten standen die Aufderhöher Reservehandballer beim Aufsteiger. Nach der 2:1-Führung lief bei den Gästen überhaupt nichts mehr zusammen, und die von Hendrik Röhrig trainierte Mannschaft kassierte die höchste Saisonniederlage. "Das war total enttäuschend, denn wir haben endlos viele Fehler produziert", meinte Röhrig. Hinzu kam die strikte Umsetzung des Haftmittelverbotes, was für die TSV-Spieler dann auch eine gern genommene Ausrede für den Misserfolg war.

Ohligser TV - HSG Radevormwald/Herbeck

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Landesligisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.