| 00.00 Uhr

Football
Longhorns zu stark für die Paladins

Solingen. Im letzten Saisonspiel der Football-Regionalliga gibt es eine 14:40-Niederlage.

Solingen Paladins - Langenfeld Longhorns 14:40. Die erste Saison in der Regionalliga war bereits vor dem letzten Spieltag ein Erfolg für die Paladins. Dass die Solinger Footballer kaum eine Chance gegen die Langenfeld Longhorns haben würden, war auch kein Geheimnis gewesen. Schließlich hatten die Rheinländer in dieser Spielzeit erst ein Mal verloren und mit einem weiteren Erfolg noch die Chance, den Sprung in die Zweite Liga zu schaffen. Dennoch schlugen die Solinger im Walder Stadion zuerst zu. Die Mannschaft fing einen gegnerischen Pass ab. Danach fand Quarterback Jeremy Konzack Peter Pinter in der Endzone zum Touchdown. Den Extrapunkt markierte Daniel Rennich mit einem Schuss zwischen die Torstangen. Die Longhorns schlugen im direkten Gegenzug zurück und glichen zum 7:7 aus. Noch vor der Halbzeit übernahmen die Gäste die Kontrolle mit zwei weiteren Touchdowns, so dass die Vorentscheidung bereits gefallen war.

Die Paladins konnten erst wieder bei einem 7:27-Rückstand Zählbares aus ihren Angriffen ziehen. Simon Regelin fing den Touchdown-Pass von Konzack zum 13:27, Rennich markierte das 14:27. Doch es blieb bei dem Strohfeuer. Konzack wurde wenig später des Feldes verwiesen, so dass er durch Carsten Schumacher ersetzt werden musste. Ein weiterer Touchdown blieb den Gastgebern verwehrt. Stattdessen erhöhten die Langenfelder munter weiter bis zum 40:14-Endstand.

Den Aufstieg verpassten die Gäste in der Klingenstadt trotz ihres Sieges aber knapp. Die Essen Assindia Cardinals mussten sich bei Schlusslicht Remscheid Amboss zwar strecken, doch sie gingen mit einem 33:28-Erfolg aus der Partie hervor. Damit bleiben die Essener in der Abschlusstabelle vor den Longhorns, die in der kommenden Saison wohl eindeutiger Aufstiegsfavorit sein werden.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Football: Longhorns zu stark für die Paladins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.