| 00.00 Uhr

Lokalsport
Maier trifft von der Mittellinie aus zum Sieg

Solingen. Spitzenreiter Wald-Merscheider TV hat viel Mühe mit dem Abstiegskandidaten BHC IV.

TV Witzhelden - Ohligser TV II 23:24 (9:11). In der Erfolgsspur bleiben die Bezirksliga-Handballer vom Ohligser TV II. Beim Tabellensiebten in Witzhelden hatten die Schützlinge von Trainer Andreas Brüser eigentlich alles im Griff. In der 40. Minute führten die Gäste scheinbar sicher mit 17:11. "Uns fehlte mit nur zwei Auswechselspielern dann aber ein wenig die Kraft nach hinten raus", berichtete Torhüter Marcus Neubert. Doch Verlass war auf den starken Jan Maier, der nach dem 23:23-Ausgleich zwei Sekunden vor dem Abpfiff von der Mittellinie aus Anlauf nahm und den Ball zum vielumjubelten Siegtreffer in den Winkel hämmerte.

TSV Aufderhöhe III - TV Haan II 30:22 (14:12). Zu einem ungefährdeten Heimsieg kam die Aufderhöher Drittvertretung. Die Mannschaft von Trainer Aki Ktenidis setzte sich gegen den Aufsteiger und aktuellen Tabellenneunten aus Haan locker durch. Mann des Tages war zweifelsohne Torhüter Mees Bachmann, der neben 21 Paraden auch noch sechs Siebenmeter entschärfte. Philipp Schmidt wusste beim TSV als sicherer Strafwurfvollstrecker zu überzeugen, neben vier Feldtoren traf er auch siebenmal vom Punkt.

Solinger TB II - VfL Solingen 23:23 (12:12). Dem Sieg wesentlich näher waren die VfL-Handballer, die kurz vor dem Abpfiff schon mit 23:21 vorne lagen. "Wir haben insgesamt einer super Teamleistung abgerufen und hätten den Sieg auch verdient gehabt", meinte VfL-Coach Ingo Jacobi, der besonders seinen Torhüter Ralf Löw mit unzähligen Paraden hervorhob. Doch die Hausherren besannen sich auf ihre kämpferischen Qualitäten und schafften mit zwei späten Toren noch die Punkteteilung. "Die Mannschaft hat alles gegeben, doch der eine Punkt ist für uns eigentlich zu wenig. Wir hatten uns schon mehr erhofft", sagte STB-Pressesprecher Marco Feller.

Wald-Merscheider TV - Bergischer HC IV 26:25 (13:14). Mit Ach und Krach setzten sich die favorisierten WMTV-Handballer gegen den Abstiegskandidaten BHC IV durch. Die Gäste lieferten laut Linksaußen Tim Jordan die wohl beste Saisonleistung ab, führten direkt nach der Pause sogar mit 18:15. "Wir haben in der Abwehr gut gestanden, gallig verteidigt und im Angriff die sich bietenden Möglichkeiten konsequent genutzt", berichtete Jordan. Doch mit zunehmender Spieldauer schwanden beim BHC die Kräfte, die Spieler von Trainer Micha Idelberger hatten wesentlich mehr zuzusetzen. Besonders Linksaußen Patrick Willner stellte mit zehn Toren seine Treffsicherheit unter Beweis. Sowohl vom Flügel, wie auch vom Siebenmeterpunkt zeigte er keine Nerven.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Maier trifft von der Mittellinie aus zum Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.