| 00.00 Uhr

Faustball
OTV-Faustballer sind Weltmeister

Faustball: OTV-Faustballer sind Weltmeister
Die deutschen Mädchen freuten sich riesig über den Finalsieg. FOTO: Stoeldt/DFBL
Solingen. Die U 18-Mannschaften Deutschlands verteidigen in Nürnberg ihre Titel.

Besser hätte der Abschluss nicht sein können: Sowohl die Jungen als auch die Mädchen der deutschen Faustball-Nationalmannschaft verteidigten bei der Weltmeisterschaft in Nürnberg ihre Titel in der Altersklasse U 18 und bescherten damit dem scheidenden Trainerduo Hartmut Maus und Roland Schubert einen perfekten Abschied. "Irgendwann kommt man in ein Alter, wo man das Feld dem Nachwuchs überlassen sollte", sagte Maus zu den Beweggründen des Abgangs. Der Vereinssportlehrer des Ohligser TV wird mit Schubert aber weiterhin die U 21 betreuen.

Vor rund 1400 Zuschauern in Nürnberg gab es noch einmal eine großartige Kulisse. Die Mädchen setzten sich im Endspiel mit 4:2 (14:15, 11:6, 11:5, 9:11, 11:9, 11:9) - in den Finalpartien gab es vier Gewinnsätze, in den Vorrundenpartien drei - gegen Brasilien durch, die Jungen später ebenfalls mit 4:2 (12:10, 11:4, 6:11, 11:6, 7:11, 11:4) gegen Österreich. Maus stand in beiden Begegnungen an der Seitenlinie, weil die Bundestrainerin der Mädchen mit einem Bandscheibenvorfall, der erneut operiert werden muss, passen musste.

Aus Ohligser Sicht gab es nicht nur den doppelten Erfolg des Vereinslehrers zu bejubeln, in Kaja Hutz und Christopher Hafer spielten auch zwei Akteure wichtige Rollen. Die bald 17-Jährige und der 16-Jährige wurden zwar in den Endspielen nicht eingesetzt, aber sie sorgten immerhin dafür, dass der OTV sich nun "Doppel-Weltmeister" nennen kann. "Das gab es noch nie", freute sich Maus.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Faustball: OTV-Faustballer sind Weltmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.