| 00.00 Uhr

Lokalsport
Paladins brauchen die Revanche

Solingen. Das Hinspiel verloren die Footballer, für den Aufstieg müssen sie heute siegen.

Überraschend verloren die Solingen Paladins am ersten Spieltag mit 20:41 gegen die Troisdorf Jets. Doch die Regionalliga-Footballer erholten sich von dem Fehlstart und wendeten das Blatt mit zuletzt drei Siegen in Folge - darunter auch gegen Top-Favorit Cologne Falcons.

Vor dem Beginn der Rückrunde ist die Liga damit wieder völlig offen. Vier Mannschaften liegen fast gleichauf an der Spitze. Die Paladins möchten ganz nach oben. Dazu gerät allerdings eine erfolgreiche Revanche heute (18 Uhr) in Troisdorf zur Pflicht. Die Jets haben nach dem Auftaktsieg nicht mehr ganz so überzeugend weitergespielt. Mit 21:17 besiegte die Truppe Schlusslicht Aachen Vampires, doch die anderen drei Matches gegen die Spitzengruppe verloren die Troisdorfer. Deshalb ist Solingen im Rückspiel auch favorisiert. Gemeinsam mit den Kölnern, den Langenfeld Longhorns und Remscheid Amboss kämpfen die Klingenstädter um den Spitzenplatz und den daraus folgenden Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die Chancen stehen angesichts der starken jüngsten Form gut.

Quarterback Jeremy Konzack leitet das Solinger Angriffsspiel hervorragend und erhält durchschlagskräftige Unterstützung seiner Runningbacks. Die Läufer waren bei den vergangenen Erfolgen stets Schlüssel zum Sieg. Marvin Leimküller, Daniel Rennich und Aaron Price tankten sich durch die gegnerische Abwehr. Zum Saisonauftakt hatten sich die Paladins aber vor allem ungewohnt schwach in der Abwehr präsentiert. 41 Punkte waren den Troisdorfern im Auftaktspiel gelungen. Eine solche Ausbeute ist heute nicht zu erwarten.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Paladins brauchen die Revanche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.