| 00.00 Uhr

Football
Paladins reisen zum vorerst letzten Derby nach Remscheid

Football: Paladins reisen zum vorerst letzten Derby nach Remscheid
Marvin Leimküller (am Ball) und die Paladins wollen heute Remscheid schlagen. FOTO: Stephan Köhlen (Archiv)
Solingen. Der Aufsteiger in die Football-Regionalliga kämpft noch um Rang drei - der ungeliebte Konkurrent ist bereits abgestiegen.

Die Solingen Paladins durften am vergangenen Wochenende jubeln. Bereits drei Spieltage vor Schluss hat die Mannschaft des Trainergespanns Gunnar Peschelt und Tim Rüttgers den Klassenerhalt in der Football-Regionalliga perfekt gemacht. Gleichzeitig hat Remscheid Amboss seine letzte Chance auf den Liga-Verbleib verspielt. Damit ist die Brisanz des heutigen Bergischen Derbys etwas gesunken. Dennoch bedeutet die Partie viel. Sie ist ein Prestige-Duell zweier Mannschaften, die sich traditionell nicht so gerne mögen.

Zum Hinspiel im Walder Stadion kamen 1400 Zuschauer - so viele wie zu keinem anderen Spiel in dieser Saison. Ob in das Remscheider Stadion Reinshagen ähnlich viel Publikum kommt, ist zwar fraglich, doch es wird voraussichtlich voll werden. "Remscheid wird sich ganz sicher nicht kampflos ergeben", meint Paladins-Pressesprecherin Verena Prust. Zwar steht der Amboss als Absteiger fest, doch ein Erfolg im Derby könnte die ansonsten recht verkorkste Saison ein wenig aufwerten - zumindest aus Sicht der Fans.

Die Solinger hingegen starten ebenfalls voll motiviert in die Begegnung. Ein Sieg über Remscheid wäre eine besondere Ehre, und der dritte Platz in der Endabrechung ist inzwischen mehr als realistisch geworden. Es wäre eine bemerkenswerte Platzierung für den Aufsteiger, der mit 7:7-Punkten auch die besten Karten für diesen Rang in der Abschlusstabelle hat. Personell macht sich der Verein allerdings Sorgen um die Einsätze von Frank Richters, Dennis Odenhoven, Simon Regelin und die Hübers-Brüder Max und Robert.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Football: Paladins reisen zum vorerst letzten Derby nach Remscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.