| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rutschmann und Rudeck bilden ein gutes Gespann

Einen Tag vor dem Gastspiel der HG Saarlouis war Sebastian Hinze noch im Unklaren, wen er mit Anpfiff zwischen die Pfosten beordern würde. "Ich bin sehr glücklich mit meinem Gespann", urteilte der 37-Jährige über Christopher Rudeck und Bastian Rutschmann. "Egal, wer anfängt, einer funktioniert", meinte Hinze. Zum einen der 22-jährige abgeklärte Hanseate, zum anderen der 34-jährige emotionale Badener - die Mischung stimmt. Am Feiertag war es der Routinier, der den Vorzug erhielt.

Bastian Rutschmann musste einige Male den Retter geben, denn die schnellen Würfe stellten die Abwehr des Bergischen HC anfänglich vor Probleme. "Mitte der ersten Halbzeit waren es dann die Würfe, die wir haben wollten", war der langjährige Bundesliga-Keeper mit seinem Arbeitstag eigentlich zufrieden - wäre da nicht die Auswechslung circa eine Viertelstunde vor dem Ende gewesen. "Ich habe es nicht verstanden", sagte Rutschmann, der gerne möglichst immer spielen möchte. Der Tritt gegen den Ständer mit dem Harztopf unterstrich seine engagierte Einstellung. Als solche wertete es auch Sebastian Hinze: "Ich bin froh, wenn er so ehrgeizig ist. Am kommenden Wochenende steht Bastian Rutschmann auf jeden Fall wieder im Fokus. Er blickt Vaterfreuden entgegen - ein Auto für die schnelle Heimfahrt aus Eisenach wird bereitstehen.

(jg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rutschmann und Rudeck bilden ein gutes Gespann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.