| 00.00 Uhr

Fechten
Säbelfechter Seefeld siegt souverän

Fechten: Säbelfechter Seefeld siegt souverän
Eingesprungen: WMTV-Fechter Eric Seefeld (links) behielt im Finale des älteren Jahrgangs der B-Jugend gegen Julian Disler die Oberhand. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Der 13-Jährige des WMTV schlägt im vereinsinternen Finale um den Pokal der Stadtsparkasse Solingen Julian Disler. Von Sonja Bick

Schon vor dem Finale des älteren B-Jugend-Jahrgangs stand fest: Hier darf gleich ein Talent des Wald-Merscheider TV den Sieg bejubeln. Denn als es in ihrer Altersklasse um den Pokal der Stadtsparkasse Solingen ging, standen sich in Eric Seefeld und Julian Disler zwei Säbelfechter des Ausrichters gegenüber. Einige Minuten und ein spannendes Gefecht später hatte sich der jüngere der beiden mit 10:7 durchgesetzt: Eric Seefeld. Der 13-Jährige durfte anschließend ganz nach oben aufs Siegertreppchen klettern und freudestrahlend seine Urkunde entgegennehmen.

Insgesamt gehörte er damit zu den sieben Fechtern des Ausrichters, die es beim Sparkassen-Pokal aufs Podest geschafft hatten. Ebenfalls als Sieger durfte sich Louis Thomé im jüngsten Schülerjahrgang feiern lassen. Dabei wurden alle sieben Medaillen am Sonntag eingefahren, denn einen Tag zuvor waren die Florettfechter an der Reihe - und diese Waffe wird im WMTV nicht angeboten.

Eric Seefeld musste sich ab 9.30 Uhr auf den Fechtbahnen in der Wittkulle beweisen - und freute sich dabei über einen ganz besonderen Heimvorteil. Nicht, weil er die Sporthalle bestens kennt oder weil Teile seiner Familie dabei waren. Er freute sich aus einem anderen Grund über den Wettkampf in seiner Heimat. "Ich musste nicht so früh aufstehen wie sonst", erklärte der Siebtklässler der Gesamtschule Wupperstraße. Denn wenn in anderen Städten - oder auch mal in den Niederlanden - Turniere anstehen, müssen er und seine Vereinskollegen schon mal fast mitten in der Nacht aus den Federn.

Und bestens ausgeschlafen setzte sich der B-Jugendliche dann gegen die Konkurrenz in seiner Siebener-Gruppe durch. Als Gruppenerster und Zweiter des gesamten Starterfeldes zog er in die K.o.-Phase ein. Hier ging es ähnlich souverän weiter, ehe im Finale das Duell gegen seinen WMTV-Kontrahenten anstand. "Eigentlich haben wir in etwa das gleiche Leistungsniveau, und dieses Mal habe ich knapp gewonnen", freute sich der 13-Jährige. Zwar war der Säbelfechter als einer der Favoriten ins Turnier gegangen, dass es am Ende aber zum Sieg reichen würde, damit hatte er im Vorfeld nicht unbedingt gerechnet.

Dennoch war der Gewinn nicht so überraschend wie sein bislang größter sportlicher Erfolg: Im vergangenen Jahr wurde Eric Seefeld Deutscher B-Jugend-Meister, anschließend wurde er in den DFB-Perspektivkader aufgenommen. Eine steile Karriere für den Schüler, der neben vier Trainingseinheiten plus Wettkämpfe auch noch zu den Pfadfindern gehört sowie Schlagzeugspielen zu seinen Hobbies zählt. Denn erst 2010 hatte der Schüler erstmals einen Säbel in der Hand. Die Waffenart Degen kam für ihn übrigens nie in Frage. "Die Gefechte dauern nicht so lange. Es ist einfach spannender und schneller", sagt der 13-Jährige, zu dessen Stärken sein absoluter Siegeswille gehört. "Ich gebe nie auf und kämpfe immer bis zum Ende", sagt Eric Seefeld. Und diese Einstellung hat ihm - zusammen mit jeder Menge Spaß an seinem Sport - auch am Sonntag den Titel beschert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fechten: Säbelfechter Seefeld siegt souverän


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.