| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sanchez fällt mindestens zwei Wochen aus

Solingen. Gegen die Untouchables muss Trainer Norman Eberhardt umstellen, weil sich der Short-Stop einen Bänderriss zugezogen hat. Von Thomas Rademacher

In zwei Wochen ist es soweit. Dann starten die Solingen Alligators in die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft. Doch zuvor müssen die Baseballer noch ihre Pflicht erfüllen. Heute kommt es am Weyersberg zu einer der attraktivsten Begegnungen in der Bundesliga-Nord. Die Paderborn Untouchables sind zu Gast und fordern ihren Erzrivalen heraus.

Von ganz großer sportlicher Bedeutung sind die Partien zwar nicht mehr, weil die sportliche Reihenfolge in der Liga nahezu fest steht, doch, wenn es zum Match gegen die Ostwestfalen kommt, sind immer alle heiß. "Trotz der Situation sind die Jungs motiviert genug", stellt Norman Eberhardt klar. "Weil wir im Moment noch nicht so gut spielen, wie wir es können. Der Ausfall am vergangenen Wochenende hat alle schon genug genervt. Wir wollen wieder Baseball spielen." In Hannover konnte die Truppe am vergangenen Sonntag nicht antreten, weil der Platz wegen Regens unbespielbar war. Die Partien werden am kommenden Samstag nachgeholt. Die angesetzten Testspiele gegen die Bonn Capitals mussten die Alligators deshalb absagen. "Ich will an den letzten beiden Spieltagen vernünftige Leistungen sehen, damit wir uns das nötige Selbstvertrauen für die Play-offs holen."

Der Trainer muss allerdings ein wenig umdisponieren. Daniel Sanchez hat sich im Training einen Bänderriss im Fuß zugezogen und fällt deshalb mindestens bis zum Beginn der Play-offs aus. Nils Hartkopf rückt für den Spanier auf die verantwortungsvolle Position des Short-Stop.

Das Timing könnte in dieser Saison stimmen bei den Alligators. Eberhardt hofft schließlich nicht nur auf Sanchez' Rückkehr, sondern auch auf die ersten Einsätze von Julian Steinberg. Der Etat-Catcher der Solinger, der zum letzten Mal beim Gewinn der Deutschen Meisterschaft in Heidenheim auf dem Platz stand, hat seine Knie-Operation gut überstanden und befindet sich wieder im Training. "Wir hoffen alle, dass es in dieser Saison noch reicht", frohlockt der Trainer. Steinberg gilt als der defensiv beste Catcher Deutschlands. Und auch eine weitere Personalfrage entwickelt sich sportlich positiv für die Alligators. Markus Stryczek war davon ausgegangen, dass er sich kurzfristig einer Gallen-Operation unterziehen müsste. "Aber nach einer weiteren Untersuchung steht nun fest, dass er die Zeit bis zum Saisonende mit Medikamenten überbrücken kann, so dass er uns zur Verfügung stehen wird", erläutert Eberhardt. Ansonsten wäre der Outfielder erst im kommenden Jahr wieder zum Einsatz gekommen.

Gegen die Untouchables erwartet der Trainer alles andere als Freundschaftsspiele. Die Paderborner verloren zuletzt sensationell eine Partie gegen Schlusslicht Cologne Cardinals. "Wie ich Red Fechtig (Stefan Fechtig, Trainer der Untouchables, Anm. d. Red.) kenne, hat er seiner Mannschaft dafür eine Ansage gemacht", meint Eberhardt. "Die werden sich für die Pleite rehabilitieren wollen. Außerdem sind Spiele gegen Paderborn immer etwas besonderes." In den Play-offs treffen die Solinger im Viertelfinale auf die München-Haar Disciples oder die Mainz Athletics. "Grundsätzlich ist mir der Gegner egal, weil beide Mannschaften gegen uns in der Bringschuld sind. Mainz wäre mir höchstens deshalb lieber, weil wir nicht so weit fahren müssten. Sportlich macht es kaum einen Unterschied."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sanchez fällt mindestens zwei Wochen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.