| 00.00 Uhr

Baseball
Sanchez rettet den Sieg in Hamburg

Solingen. Die Alligators gewinnen zum ersten Mal seit zwei Jahren bei den Hanseaten.

Hamburg Stealers - Solingen Alligators 2:3. In der Bundesliga-Nord haben die Alligators in dieser und der vergangenen Saison vor den Play-offs kaum verloren. Doch die Hamburg Stealers schienen die Nummer der Solinger Baseballer zu haben. In den letzten drei Partien setzte es jeweils eine Niederlage für die Mannschaft von Trainer Norman Eberhardt. Umso wichtiger war es für den Deutschen Meister, diese Serie im Nachholspiel zum Reißen zu bringen.

"Ich bin ganz zufrieden", meinte Eberhardt. "Nachdem wir zuletzt gegen die Bonn Capitals schon wieder gut gespielt hatten, haben wir uns auch diesmal ordentlich präsentiert." Vor allem defensiv waren die Alligators über jeden Zweifel erhaben. Die Mannschaft beging nicht einen Feldspielfehler. Außerdem zeigte Werfer Chris Mezger erneut ein dominante Vorstellung. Einzig im sechsten Durchgang hatte der US-Amerikaner etwas Pech. Gegen Nathan Poff warf der Pitcher einen gut platzierten Ball, doch der Unparteiische wollte den fälligen dritten Strike nicht geben. "Das war einer von vielen Fehlern, die der Umpire gemacht hat", ärgerte sich Eberhardt. "Und dieser hat uns gekostet."

Wäre Poff per Strike-out zurück auf die Bank geschickt worden, wäre der Durchgang beendet gewesen. So traf der Hamburger die Kugel im weiteren Verlauf hart und brachte die Stealers auf 1:3 heran. Wenig später verkürzte Charlie Calamia sogar auf 2:3. Der Blutdruck des Trainer stieg kurzzeitig, was freilich auch die Unparteiischen zu spüren bekamen. Vom Platz flog Eberhardt aber nicht. "Nicht einmal das haben sie richtig gemacht", meinte der Coach mit einem Augenzwinkern.

Die Aufregung wich bald der Zufriedenheit, weil Mezger mit einem Strike-out gegen Brett Rosen das entscheidende dritte Aus besorgte und in der Folge nichts mehr anbrennen ließ. André Hughes kam im neunten Inning auf den Wurfhügel und brachte das Duell mit drei schnellen Aus zu Ende. "Das war sehr stark von André", lobte der Coach.

Im Angriff ließen die Solinger zwar einige Chancen aus, profitierten aber im sechsten Abschnitt von der Stärke Daniel Sanchez'. David Selsemeyer und Tanner Leighton standen auf der ersten beziehungsweise zweiten Base, als der Spanier einen seiner drei Treffer des Tages weit ins Außenfeld beförderte und seine Mannschaft damit in Führung brachte. Dominik Wulf legte mit einem Schlag ins Centerfield die Punkte zwei und drei nach, weil Leighton und Sanchez ihre Schnelligkeit nutzten und es nach Hause schafften.

Die drei Zähler sollten am Ende reichen. "Man muss ja sehen, dass die Hamburger eine starke Mannschaft haben. In der Startaufstellung standen sieben Importspieler", sagte der Trainer. "Wir rehabilitieren uns also gerade erfolgreich für etwas schwächere Leistungen."

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baseball: Sanchez rettet den Sieg in Hamburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.