| 00.00 Uhr

Handball
Schwere Verletzungen schwächen OTV und Solinger TB

Solingen. Ohligser TV - Bergischer HC III 19:20 (8:6). Fünf von möglichen sechs Punkten haben die Landesliga-Handballer des Bergischen HC III in diesem Jahr geholt und damit den Anschluss an die unteren Mittelfeldränge hergestellt. Im Nachbarschaftsduell beim Ohligser TV behauptete sich die von Martin Fuchs trainierte Mannschaft denkbar knapp mit 20:19. "Mein besonderer Dank gilt Andreas Linke aus der zweiten A-Jugend, die uns diesmal mit Spielern hervorragend unterstützt hat. Und ich denke, dass wir auch verdient gewonnen haben. Wir mussten für unsere Tore nicht so sehr kämpfen wie der OTV", fasste Fuchs die Geschehnisse zusammen.

Bei den Gastgebern machte sich in jedem Fall die schwere Verletzung von Tim Spürkel in der Anfangsphase bemerkbar. "Dieser Verlust hat uns schon schwer zugesetzt", meinte OTV-Trainer Thomas Goertz. Allerdings gebe es nicht besonders viel zu analysieren, bei gerade mal 20 kassierten Toren sei die Ohligser Offensivschwäche nicht zu übersehen. "Wir müssen uns jetzt in den kommenden Wochen unbedingt steigern, damit wir wieder die Kurve kriegen", so Goertz abschließend. Auch die starke Leistung von Jan Maier aus der zweiten Mannschaft sollte den Gastgebern nicht die wichtigen Punkte sichern.

HG Remscheid II - TSV Aufderhöhe II 23:17 (10:10). Immer tiefer in die Abstiegszone der Landesliga tauchen die Handballer des TSV Aufderhöhe II ein. Die Mannschaft von Trainer Hendrik Röhrig musste sich auch im Kellerduell in Remscheid deutlich geschlagen geben und kassierte damit die vierte Pleite nacheinander. "So langsam fehlen mir die Worte. Wir haben es auch diesmal wieder nicht geschafft, eine vernünftige Leistung abzuliefern. Die Spieler machen einfach zu viele Fehler und bauen damit den Gegner immer auf", erklärte Röhrig hinterher. Nach einem ausgeglichenen ersten Spielabschnitt setzten sich die Hausherren in Durchgang zwei recht schnell ab, die Aufderhöher hatten keine passenden Antworten mehr parat. Der einzige kleine Lichtblick war das Comeback von Timo Westmeier nach gut sechs Jahren, in der Abwehr agierte die TSV-Zweite dadurch schon mal wesentlich stabiler. 17 geworfene Tore sind aber definitiv zu wenig.

ATV Hückeswagen - Solinger TB 29:28 (13:14). Beim Tabellennachbarn in Hückeswagen kassierten die Landesliga-Handballer vom STB die nächste ganz bittere Niederlage. Trotz einer Zwei-Tore-Führung in der Schlussphase musste die Mannschaft von Trainer Heino Kirchhoff mit leeren Händen die Heimreise antreten. "Wir hatten alle Vorteile in unseren Händen. Leider haben wir einmal mehr daraus nichts gemacht", sagte der frühere Bundesliga-Trainer enttäuscht. Viel schlimmer als die Niederlage war jedoch die schwere Fußgelenksverletzung von Tobias Nippes kurz vor Schluss, eine längere Pause ist zu befürchten. Youngster Julian Garnich wusste zwischen den Pfosten mit einer starken Leistung zu überzeugen, Sebastian Nippes wurde seinem Ruf als Torjäger gerecht und erzielte acht Tore.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Schwere Verletzungen schwächen OTV und Solinger TB


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.