| 00.00 Uhr

Lokalsport
SGW fände Niederlage "betrüblich"

Solingen. Morgen empfangen die Wasserballer die SGW Köln in Wuppertal.

Mit ihrem Saisonstart dürfen die Wasserballer der SGW Solingen/Wuppertal zufrieden sein. Einem Sieg folgte ein Unentschieden gegen Zweitliga-Favorit SV BW Bochum. Doch morgen wartet im Schwimmleistungszentrum am Wuppertaler Küllenhahn ein Gegner, der noch erfolgreicher begonnen hat. Die SGW Köln feierte Erfolge in Lünen und gegen Hamm/Brambauer. "Dennoch denke ich, dass wir in der Breite besser besetzt sind", meint Tim Focke, der Coach der Bergischen.

Die Kölner sind etwas stärker aufstellt als in der vergangenen Saison. "Aber wir sind zu Hause. Eine Niederlage wäre sehr betrüblich", sagt Focke. Die Domstädter gehören voraussichtlich nicht zu den Spitzenteams der Liga, und die beiden Auftaktsiege sind nicht überzubewerten, zumal Lünen und Hamm/Brambauer eher in der unteren Tabellenhälfte angesiedelt sind. Focke: "Ich bin zuversichtlich, schließlich treten wir auch komplett an."

Daniel Junker wird Vincent Schmalor erneut auf der Position des Center-Verteidigers vertreten. Alle anderen Etatspieler sind dabei. "Ob noch einer von den älteren Herrschaften aushilft, kann ich noch nicht sagen."

Taktisch wird sich Focke spontan ausrichten. "Je nach dem, was die Kölner für einen Eindruck auf mich machen, werden wir Zonen- oder Pressdeckung spielen." Mit beiden Varianten war der Coach in den ersten beiden Saisonspielen zufrieden. Nur, dass die Truppe in der Pressdeckung ein paar Strafen zu viel kassiert hat, hat dem Trainer ein wenig Kopfschmerzen bereitet.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SGW fände Niederlage "betrüblich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.