| 00.00 Uhr

Handball
Solange die Kräfte reichten, hielt die HSV-Reserve mit

Solingen. TuS Treudeutsch Lank - HSV Gräfrath II (Frauen) 36:30 (16:17). Über eine Halbzeit lang boten die Oberliga-Handballerinnen des HSV II dem Tabellenvierten beste Gegenwehr. "So lange die Kräfte gehalten haben, war das aus unserer Sicht absolut in Ordnung", sagte Trainer Carsten Schmidt und verwies auf eine 16:12-Führung. Gerade zu Beginn der Partie war die Gräfrather Zweitvertretung die klar bessere Mannschaft.

Doch in Halbzeit zwei hatten die Gäste nicht mehr viel entgegenzusetzen, vor allem weil die Wechselalternativen fehlten. Linkshänderin Kathrin Frielingsdorf wusste mit starken zwölf Toren zu beeindrucken, konnte die neunte Saisonniederlage allerdings auch nicht verhindern. Nächstes Wochenende will der HSV II mit einem Sieg gegen den Tabellensiebten TV Walsum-Aldenrade den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Solange die Kräfte reichten, hielt die HSV-Reserve mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.