| 00.00 Uhr

Tennis
Spitzenspiel für die Tennis-Damen des STC

Tennis: Spitzenspiel für die Tennis-Damen des STC
Katharina Jacob in Aktion: Die spielende Sportliche Leiterin des Solinger TC feiert heute ihren 32. Geburtstag. FOTO: Ati (Archiv)
Solingen. Der ungeschlagene Tabellenführer der 1. Verbandsliga tritt morgen beim ebenfalls noch unbesiegten TC Kaiserswerth an. Von Georg Amend

Wenn es gut läuft, befindet sich Katharina Jacob fast das ganze Wochenende im Partymodus. Heute feiert die spielende Sportliche Leiterin des Solinger TC ihren 32. Geburtstag, morgen soll mit einem Sieg im Spitzenspiel der 1. Verbandsliga der Damen der Grundstein zum erneuten Aufstieg gelegt werden. Dafür muss ein Erfolg des Tabellenführers beim ebenfalls noch ungeschlagenen TC Kaiserswerth her.

Vom Verhältnis der Matchpunkte sind die Widderterinnen (25:2) deutlich vor den morgigen Gastgeberinnen (18:9). "Das spricht für uns", findet Jacob, die mit dem gewohnten Team antritt (siehe Info-Kasten). "Wir spielen wie immer und sind guter Dinge. Ein 5:4 reicht mir, alles darunter brauche ich nicht. Ich bin ja dann ein Jahr älter und kann den Stress dann nicht unbedingt gebrauchen", sagt sie schmunzelnd. "Hauptsache, wir fahren mit einem Sieg nach Hause - oder in die Altstadt."

Denn da die U-Bahn-Haltestelle direkt vor der Anlage des TC Kaiserswerth liegt, wäre es ein leichter Weg, in die Düsseldorfer City zu kommen. "Das habe ich mal lose angesprochen, passiert aber definitiv nur bei einem Sieg", betont Jacob. "Sonderlich lang kann ich eh nicht machen, weil ich am nächsten Tag um 11 Uhr einen Schiedsrichter-Einsatz im Düsseldorfer Rochusclub beim Spiel der 2. Bundesliga Damen habe." Jacob ergänzt lachend: "Als Schiri bist du zwar immer der Depp, das kenne ich ja auch von mir selber. Aber wenn man genug Schlaf hatte und nicht zu viel Alkohol, kriegt man das hin."

Zurück zum eigenen Spiel in Kaiserswerth morgen. Dass die STC-Damen erneut aufsteigen wollen, ist schließlich kein Geheimnis. Und die Ergebnisse (9:0 gegen den TC Strümp, je 8:1 gegen ETB SW Essen und Eintracht Duisburg) untermauern das eindrucksvoll. Kaiserswerth hat ebenfalls schon gegen Strümp (7:2) und den aktuellen Tabellendritten Essen (5:4) gespielt, tat sich in beiden Partien allerdings etwas schwerer als die Solingerinnen. Hinzu kam ein 6:3-Sieg des TC Kaiserswerth gegen TuB Bocholt, der derzeit Tabellenvierter ist. Auch die anderen Daten sprechen klar für die Widderterinnen: 51:6 Sätze haben sie gewonnen, Kaiserswerth 36:20, bei den Spielen ist das Verhältnis mit 317:95 zu 254:160 ebenfalls sehr eindeutig.

Die beiden einzigen Matche, die die STC-Damen in dieser Saison abgegeben haben, waren auch noch äußerst unglücklich: Annika Bruchhaus verlor gegen Essen nach einem 6:1 im ersten Satz erst den zweiten Durchgang denkbar knapp mit 6:7 und dann den Match-Tie-Break ebenfalls hauchdünn mit 8:10. Und am vergangenen Wochenende hatte Denise Hartmann Pech, dass ihre Partie aufgrund des regnerischen Wetters in die Halle verlegt werden musste, wo sie mit 4:6, 3:6 unterlag. "Das ist aber kein Maßstab. Sie ist draußen super drauf", betont Jacob und ergänzt über die 17-Jährige: "Außerdem hat sie am Freitag noch ein Jugend-Verbandsligaspiel gegen Blau-Schwarz Düsseldorf. Sie ist im Rhythmus." Gute Grundlage für einen Partymodus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Spitzenspiel für die Tennis-Damen des STC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.