| 00.00 Uhr

Lokalsport
STC Blau-Weiß plant in Wesel zwei Punkte ein

Solingen. Nach einem guten Saisonstart mit 4:2-Punkten und Tabellenplatz drei strotzt der Badminton-Zweitligist STC Blau-Weiß vor Selbstvertrauen. "Zwei Punkte in Wesel planen wir ein", gibt Manager Lutz Lichtenberg die Devise aus. Denn die Gastgeber haben in den ersten drei Spielen der Saison keinen Punkt einfahren können.

Ella Diehl, in der letzten Saison die beste Einzelspielerin der Zweiten Bundesliga, sieht Mutterfreuden entgegen. Kira Kattenbeck ist zum SCU Lüdinghausen ins Oberhaus gewechselt. Adäquater Ersatz konnte nicht gewonnen werden - womit besonders im Damenbereich das Plus beim STC liegt. Den Vorteil, hier besser besetzt zu sein, verkörpern die Schwedin Jenny Wan sowie die Doppelspezialistin Laura Ufermann. Neben dem Spitzenspieler Adi Pratama komplettieren Niklas Niemczyk, Niclas Lohau und Dominic Scherpen den Solinger Kader.

Am frühen Sonntagmorgen geht es dann zum zweiten Auswärtsspiel dieses Doppelspieltages nach Neumünster. Beim BW Wittorf hängen die Früchte schon etwas höher. Hier ist der Herrenbereich dem des STC überlegen. "An einem guten Tag haben wir eine Chance auf ein Remis. Aber im Grunde sind wir hier Außenseiter", erklärt Lichtenberg. Er sieht Wittorf neben dem TV Emsdetten als Bewerber für den zweiten Tabellenplatz. "Wenn wir am Ende des Wochenendes immer noch im gesicherten Mittelfeld stehen, sind wir mehr als zufrieden." Lutz Lichtenberg weiß aber auch aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahre, dass der Klassenerhalt durch die ausgeglichene Liga erst kurz vor dem Saisonende entschieden wird. "Doch unser Konzept, weitestgehend mit deutschen Spielern zu agieren, scheint aufzugehen", ist der STC-Manager zuversichtlich.

(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: STC Blau-Weiß plant in Wesel zwei Punkte ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.