| 00.00 Uhr

Tennis
STC-Damen haben den Aufstieg im Visier

Tennis: STC-Damen haben den Aufstieg im Visier
Marcella Koek will am Saisonende mit dem STC feiern. FOTO: Ati (Archiv)
Solingen. Noch drei Siege, dann sollte auch die 1. Verbandsliga gewonnen sein. Heute kommt Duisburg.

Heute um 14 Uhr empfangen die Damen des Solinger TC auf ihrer Anlage am Widdert in der ersten Verbandsliga Eintracht Duisburg. Das Ziel ist klar: "Wir peilen natürlich wieder einen Sieg an", sagt die Sportliche Leiterin Katharina Jacob. "Als Tabellenführer gehen wir höchst motiviert und mit großem Selbstvertrauen in die Begegnung. Duisburg steht im hinteren Mittelfeld und ist ein Abstiegskandidat. Wir haben vor, wieder aufzusteigen. Das ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr."

Es wäre ein weiterer Durchmarsch unter Jacobs Regie. "Man muss ja immer sehen, wie die anderen Teams wirklich kommen. Ich hatte zum Beispiel nicht damit gerechnet, dass wir gegen Essen mit 8:1 so extrem deutlich gewinnen. Aber wenn wir dieses Niveau halten können, wären wir auch ein verdienter Aufsteiger", meint die Sportliche Leiterin, die ergänzt: "Wenn wir jetzt, am 11. Juni in Kaiserswerth und am 18. gegen Blau-Schwarz Düsseldorf gewinnen, sind wir durch." Das würde zu einem schönen Saisonfinale führen: "Ich hatte Marcella ja versprochen, dass wir unseren Aufstieg aus dem Winter bei unserem Sommerfest am letzten Spieltag feiern", sagt Jacob mit Blick auf ihre Mitspielerin Koek. "Jetzt haben wir die Hoffnung, dann auch gleich doppelt feiern zu können."

Allerdings ist das noch ein Stück Arbeit und auch Jacob weiß: "Es ist gerade erst die Hälfte der Saison um. Jedes Spiel muss erst gespielt werden." Für das gegen Duisburg stehen sie und Koek ebenso als Aktive fest wie Anika Kurt, Denise Hartmann und Annika Bruchhaus. "Wir haben eine schlagkräftige Truppe und an allen Positionen gute Chancen", meint Jacob.

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: STC-Damen haben den Aufstieg im Visier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.