| 00.00 Uhr

Badminton
STC im Saisonfinale ohne ausländische Verstärkung

Solingen. Badminton-Zweitligist STC Blau-Weiß Solingen hat den Klassenerhalt bereits fest in der Tasche. So geht das Team das letzte Doppelspieltag-Wochenende der Saison auch recht entspannt an. Lutz Lichtenberg erklärt, dass der STC gegen die punktgleichen Spitzenteams des TV Emsdetten und des FC Langenfeld auf seine ausländischen Akteure verzichten wird. "Wir haben bereits vor einem Monat die Klasse gesichert. Daher lohnt das Mitwirken unserer Ausländer nicht", so der STC-Vorsitzende. Die Kosten der Anreise von Adi Pratama aus Österreich, Filip Spoljarec aus Kroatien und Sonia Olariu aus Rumänien möchte sich der Verein sparen.

So wird am Wochenende ein rein deutscher Kader die beiden Begegnungen bestreiten. Passen muss allerdings Dominic Scherpen. Er zog sich bei den Westdeutschen Juniorenmeisterschaften am vergangenen Wochenende einen Muskelfaserriss zu. So sollen gegen Emsdetten und Langenfeld Jessica Röthel, Laura Ufermann sowie Niklas Niemczyk, Niclas Lohau, Alexander Boch und Mirko Sosna versuchen, die erwarteten Niederlagen in Grenzen zu halten. "Alleine die hohen Hinspielniederlagen mit 1:7 in Emsdetten und mit 2:6 gegen Langenfeld haben uns gezeigt, das wir hier nicht mithalten können", schätzt Lichtenberg die Situation realistisch ein. Wenn alles nach Plan läuft, wird Emsdetten an diesem Wochenende in die Erste Badminton-Bundesliga aufsteigen.

(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: STC im Saisonfinale ohne ausländische Verstärkung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.